Auswärtssieg: GSC Graz kann sich bei Kainbach-Hönigtal II knapp durchsetzen!

Kainbach-Hönigtal II
Grazer Sportclub

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzwölfte der USV Kainbach-Hönigtal II in der 6. Runde der 1. Klasse Mitte A auf den Tabellenvierten den Grazer Sportclub Strassenbahn. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:1 zugunsten von Kainbach-Hönigtal II. Diesmal konnte sich aber knapp die Soos-Truppe durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich GSC Graz im vorderen Tabellenbereich festsetzen kann. Die Lang-Mannen hingegen sind weiterhin am drittvorletzten Rang antreffbar. Der Spielleiter war Hrvoje Harcet - 20 Zuseher waren mit von der Partie.

Den Hausherren gelingt es Paroli zu bieten

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Vom Start weg kommt es dazu, dass sich die beiden Teams weitgehenst auf Augenhöhe begegnen. In der unmittelbaren Schlussphase der ersten Hälfte kommt es doch noch zu Treffern. In Minute 40 setzt sich Florian Marku im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 0:1. Dann nützt Leon Berisha in Minute 41 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 0:2. Nach dem Gegentreffer schlägt USV Kainbach-Hönigtal II in Minute 43 postwendend zurück und stellt auf 1:2. Demzufolge darf man sich auf einen spannenden zweiten Abschnitt einstellen.  In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Die Gäste verfügen über den längeren Atem

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 7 Verwarnungen, schenken einander die beiden Teams nichts. Auch mit Toren geht man da wie dort weiterhin nicht sparsam um. Michael Tatschl verwertet in Minute 48 zum 2:2 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Anschließend bewahrt Florian Marku in der 73. Minute kühlen Kopf und kann zum 2:3 einschieben. In Minute 90 drückt der eingewechselte Daniel Culafic den Ball über die Linie und stellt auf 2:4. Kainbach-Hönigtal II zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 3:4 jubeln. Der Treffer kommt aber zu spät, den Gästen gelingt es die volle Punkteanzahl gutzschreiben. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und Grazer Sportclub darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der nächsten Runde gastiert Kainbach-Hönigtal II in St. Radegund. GSC Graz gegen Andritz II das Heimrecht.

USV KAINBACH-HÖNIGTAL II - GSC GRAZ 3:4 (1:2)

Torfolge: 0:1 (40. Marku), 0:2 (41. Berisha), 1:2 (43. M. Tatschl), 2:2 (48. M. Tatschl), 2:3 (73. Marku), 2:4 (90. Culafic), 3:4 (91. M. Tatschl)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten