Favorit setzt sich durch: Stiwoll fährt bei Mariatrost II den erwarteten Sieg ein [Video]

JSV Mariatrost II
USV Stiwoll

In der 1. Klasse Mitte A war am Samstag der JSV Mariatrost II im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit dem USV Raika Stiwoll zu tun. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so stellt sich die Frage: Wer wird nach 90 Minuten das bessere Ende für sich haben? Dabei hatte die Riedl-Truppe die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich die Stiwoller weiter im oberen Tabellenbereich befinden. Im Gegensatz zu den Stephani-Schützlingen, die nach wie vor am Tabellenende antreffbar sind. Der Spielleiter war David Sommer - 50 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Hausherren verkaufen sich teuer

Vom Start weg ist es der Favorit, der das Zepter klar in der Hand hat. Mit einem geradlinigen Angriffsspiel wird dem Gastgeber das Leben schwer gemacht. Aber die noch sieg- und punktelosen Mariatrost schlagen sich anfangs hervorragend. Was heißt, dass man nur wenig zulässt. Wie in der 21. Minute: Nach einem weiten Outeinwurf befördern die Gäste das Spielgerät aus bester Position aber über das Gehäuse. In der 36. Minute zappelt das Leder aber erstmalig im Netz. Michael Egger kann sich dabei mit dem 0:1 in die Schützenliste eintragen. Mit diesem knappen Eintorevorsprung sollte es in die Halbzeitpause gehen. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

VideoTor JSV Mariatrost II 55. Minute

Stiwoll ist das abgeklärtere Team

Auch im zweiten Durchgang gelingt es den Heimischen, sich weitgehenst erfolgreich in Szene zu setzen. Die erste Möglichkeit nach Wiederbeginn finden die Gäste durch den Torschützen Egger vor. Aber in der 56. Minute kommt es zum 1:1-Ausgleich. Emil Csicsaky spielt Ali Nuri optimal in den Lauf, der im zweiten Anlauf per Kopf erfolgreich ist. Was die Stiwoller aber nicht auf sich sitzen lassen wollen. 60. Minute: Nach einem verunglückten Rückpass ist Matthias Krienzer, der noch den Torhüter umspielt, mit dem 1:2 zur Stelle. 61. Minute: Mit dem nächsten Angriff steht es 1:3. Johannes Lackner trifft dabei sehenswert punktgenau in den Winkel. Diesen Vorsprung schaukeln die Gäste dann mühelos über die noch verbleibende Spielzeit. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Stiwoll darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. In der nächsten Runde gastiert Mariatrost II in Weinitzen. Stiwoll besitzt gegen Austria Puch den Heimvorteil.

JSV MARIATROST II - USV STIWOLL 1:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 (36. Egger), 1:1 (56. Nuri), 1:2 (60. Krienzer), 1:3 (61. Lackner)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten