Heimstark: Semriach gelingt es gegen den GSC Graz einmal mehr zu glänzen!

SU Semriach
Grazer Sportclub

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 1. Klasse Mitte A auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den Sportunion Raiffeisenbank Semriach und den Grazer Sportclub Strassenbahn freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Semriach mit 5:3 das bessere Ende für sich. Auch diesmal konnte sich die Zechner-Truppe durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich die Semriacher weiter im Tabellen-Mittelfeld aufhalten. Die Soos-Schützlinge haben mit dieser Auswärtspleite den Kontakt zu den begehrten vorderen vorerst einmal verloren. Aktuell sind die Grazer an der 5. Tabellenstelle zu finden. Der Spielleiter war Milos Grozdanovic - 110 Zuseher waren mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Was daran liegt, dass beide Mannschaften vorerst in der Defensive einen starken Job verrichten. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven sind mit Gernot Winter und Dominik Wagner immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. Die Spielanlagen ähneln einander, demnach kommt es auch dazu, dass man sich weitgehenst neutralisiert. Nach vorne fehlt es vorerst an der nötigen Durchschlagskraft. So kommt es auch wenig überraschend, dass es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die Hausherren sorgen für klare Fronten

Im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 3 Verwarnungen, kommt es dazu, dass der Gastgeber mehr und mehr Spielanteile verzeichnet. In der 58. Minute können sich die Semriacher für ihre unentwegten Bemühungen belohnen. Stefan Promitzer ist es, der für das 1:0 Sorge trägt. Von diesem Zeitpunkt an geht für die Heimischen doch vieles leichter von der Hand. In der 70. Minute stellt Hans Gabel mit seinem 12. Saisontor die Weichen für Semriach endgültig auf Sieg. Nach diesem 2:0 lässt der Gastgeber nichts mehr anbrennen bzw. gelingt es Marco Suchy in der Schlussminute gegen 10 Grazer, der Spieler Schmelz sinht in der 87. Minute die Ampelkarte, noch einen draufzusetzen - Spielendstand: 3:0. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht Semriach als Sieger vom grünen Rasen, besiegt den GSC Graz mit 3:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Andritz II beweisen. Der Grazer Sportclub trifft auf den USV Raika Stiwoll und hofft sich dabei rehabilitieren zu können.  

SU SEMRIACH - GSC GRAZ 3:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 (58. Promitzer), 2:0 (70. Gabel), 3:0 (90. Suchy)

gelb/rote Karte: Schmelz (87. GSC)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten