Auswärtssieg: Den Semriachern gelingt es Andritz II in die Schranken zu weisen!

SV Andritz II
SU Semriach

In der 1. Klasse Mitte A empfing der Tabellensechste der SV Andritz AG II in der 11. Runde den Tabellensiebten die Sportunion Raiffeisenbank Semriach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Andritz AG II mit 2:1 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnte die Zechner-Truppe den Spieß umdrehen und ihrerseits drei Punkte unter Dach und Fach bringen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich die Semriacher weiterhin in einer vielversprechenden Lauerposition befinden. Die Hegarty-Mannen weisen aktuell 2 Zähler weniger auf und sind im Tabellen-Mittelfeld antreffbar. Der Spielleiter war Günther Braunstein - 80 Zuseher waren mit von der Partie.

Junior Oliver Zink trifft für Semriach

Gleich nach dem Anpfiff versucht Sportunion Raiffeisenbank Semriach permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. In Minute 10 setzt sich der 16-jährige Oliver Zink im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 0:1. Was nachfolgend dazu führt, dass es zu einem sehr kurzweiligen Spiel kommt. Nach einer gespielten halben Stunde kommt es beinahe zum 1:1-Ausgleich. Aber die Andritzer treffen nur das Quergebälk. Im Gegenstoß dann beinahe das 0:2. Kapitän Marco Suchy umkurvt Keeper Sammy Andrae, verfehlt dann aber das leere Tor. So kommt es, dass es letztlich mit der knappen Semriacher Eintoreführung in die Halbzeitpause geht. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Die Hausherren haben knapp das Nachsehen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 3 Verwarnungen, sollte sich kein wirklicher Favorit herauskristallisieren. Der 19-jährige Paul Michalek bewahrt in der 55. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:2. Jetzt war Gefahr im Verzug bzw. war eine Reaktion aufseiten der Andritzer gefragt, will man nicht mit leeren Händen dastehen. Zwar gelingt es Denis Muratovic in der 59. Minute mit seinem 11. Saisontor rasch auf 1:2 zu verkürzen. Was es dann aber gewesen sein sollte für die Hausherren. Man wirft zwar noch einmal alles in die Waagschale. Muratovic hat in der 80. Minute noch die Topchance auf den Ausgleich. Es bleibt aber letztlich beim 1:2-Spielendstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SU Semriach darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der vorletzten Herbstrunde gastiert Andritz II in Stiwoll. Semriach besitzt gegen Stattegg das Heimrecht.

SV ANDRITZ II - SU SEMRIACH 1:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (10. Zink), 0:2 (55. Michalek), 1:2 (59. Muratovic)

 

by: Ligaportal/Roo