Volle Kraft voraus: Ein runderneuertes Semriach will es nochmal wissen!

Im vergangenen eineinhalb Jahrzehnt war die Sportunion Raiffeisenbank Semriach permanent in zwei Spielklassen antreffbar. Im Sommer 2008 geht es von der Gebietsliga Mitte runter in die 1. Klasse Mitte A. Die Verweildauer dort war dann 3 Jahren, bis man sich wiederum aus der untersten Liga verabschieden kann. Dieses Szenario sollte sich nachfolgend gleich zweimal wiederholen. So bleibt es den Semriachern nicht erspart, sich in den Spielzeiten 12/13 und 17/18 erneut aus der GLM zu verabschieden. Was die SU Semriach aber nicht daran hindern soll, sich in der nunmehr zweiten Spielsaison in der 1. MA, sich neuerlich für ein Stockwerk höher zu bewerben. Denn nach der Hinrunde ist die Truppe von Trainer Michael Zechner durchaus auf Schlagdistanz zu den beiden vorderen Plätzen, die derzeit von Weinitzen und St. Radegund belegt werden. Eine große Bedeutung kommt dabei dem Nachholspiel zuhause gegen St. Radegund zu, das eine Woche vor dem Meisterschaftsstart am 15. März über die Bühne geht. In erster Linie wird es für die Semriacher wohl wichtig sein, die Erfolgsserie vom Herbst, die letzten vier Begegnungen wurden allesamt gewonnen, nahtlos fortzusetzen. Dann könnte das durchaus was werden, mit der dritten Klassenverbesserung innerhalb von nur 9 Jahren. Da darf man dann wieder mit Tore von Marco Suchy rechnen, der es im Herbst auf vorzeigbare 16 Traffer brachte.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SU Semriach

Tabellenplatz: 3. 1. Klasse Mitte A

Heimtabelle: 3.

Auswärtstabelle: 5.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 9:1 gg. Mariatrost II (8. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 5 Spiele

höchste Niederlage: 2:4 in Puch (9. Runde)

geschossene Tore/Heim: 4,3

bekommene Tore/Heim: 1,3

geschossene Tore/Auswärts: 3,3

bekommene Tore/Auswärts: 2,0

Spiele zu Null: 3

Fairplaybewerb: 7.

erhaltene Karten: 2 rote Karten/25 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Marco Suchy (16 Treffer)

 

Der sportliche Leiter Marco Köppel steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Obwohl wir den einen oder anderen verletzten Leistungsträger vorgeben mussten, ist es gelungen, uns eine vielversprechende Ausgangsposition für das Frühjahr zu schaffen. Demnach gilt es mit der Hinrunde auch zufrieden zu sein. Wenn es gelingt weiter an einem Strang zu ziehen, könnte diese Spielzeit durchaus noch positiv zu Ende gehen für uns"

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Wir müssen uns darüber bewusst sein, dass es nötig sein wird, vom ersten Moment an Leistung abzurufen. Schon ein Ausrutscher könnte aufgrund der Tabellen-Konstellation für uns zuviel des Guten bzw. das Ende aller guten Vorsätze sein."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Unser Kader wurde bereits gehörig umgekrempelt. Durchaus vorstellbar, dass da bis 6. Feber noch Spieler hinzukommen. Der Start der Aufbauzeit war der 27. Jänner. Am Programm steht auch ein viertägiges Trainingslager im kroatischen Novigrad."

ZUR 1. Klasse Mitte A Transferliste

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Weinitzen verfügt über die besten Karten im Aufstiegspoker. Dahinter aber scheint vieles möglich zu sein."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Unsere Vorgabe ist es ganz vorne mitzufighten. Zumindest der mögliche Relegationsplatz sollte es letztlich aber schon werden."

 

Testspiel:

Semriach - Kumberg (ULM)

31. Jänner, 20:00 Uhr in Gratkorn

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten