Herbstchampion: Semriach bleibt auch gegen Stattegg unbesiegt!

Am 10. Spieltag traf in der 1. Klasse Mitte A die SU Raiffeisenbank Semriach auf den FC Stattegg. Und dabei gelang es der Zechner-Truppe einen knappen Heimdreier unter Dach und Fach zu bringen. Was heißt, dass die Semriacher mit einem Vierpunkte-Vorsprung auf St. Radegund die verfrühte Winterpause antreten. Die Hosseini-Schützlinge sind nach dieser Niederlage weiter im Tabellen-Mittelfeld zu finden. Der Spielleiter war Patrick Schenke - 100 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Daniel Rieger trifft für Semriach

Vom Start weg sind die Stattegger sehr darum bemüht, dem Gastgeber die Stirn zu bieten. Die Semriacher, in dieser Spielzeit ist man noch unbesiegt, sind dabei der uneingeschränkte Favorit. Aber so einfach geht es den Hausherren nicht wirklich von der Hand. Was vorwiegend daran liegt, dass es die Gäste verstehen, sich sehr teuer zu verkaufen. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven, ist mit Daniel Mauritsch immer noch ein verlässlicher Keeper, der deutlich aufzeigt die Null halten zu wollen, zur Stelle. Aber die Köflacher lassen auch die nötige Entschlossenheit vermissen. Aber in der 38. Minute kommt es dann zum 1:0 - Daniel Rieger ist dabei per Kopf erfolgreich. Was die Aufgabe dann nachfolgend für die Stattegger nicht wirklich einfacher macht. Mit dem knappen Eintore-Vorsprung geht es in die Halbzeitpause.

Stattegg hat knapp das Nachsehen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es neben den zwei Ausschlüssen noch zu 7 Verwarnungen, nehmen die Stattegger ihr Schicksal dann selber in die Hand. Der Tabellenführer beginnt nun doch bedrohlich zu wanken. Nach einer gespielten Stunde hätte es eigentlich 1:1 lauten müssen. Aber die Gäste setzen eine tolle Ausgleichs-Möglichkeit leichtfertig in den Sand. So kommt es dann in weiterer Folge auch dazu, dass der Gastgeber erst einmal das Augenmerk darauf legt, das 1:0 zu verwalten. Ein Sieg wäre angesichts der Tabellen-Situation von großer Wichtigkeit bzw. könnte man sich damit den Platz an der Sonne entsprechend absichern. Letztendlich gelingt es den Semriachern dann auch, die drei Zähler verdienterweise in trockene Tücher zu bringen.

 

SU SEMRIACH - FC STATTEGG 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 (38. Rieger)

Gelb/Rote Karte: Gsöls (89. Stattegg)

Rote Karte: Gary (90. Stattegg)

 

Stimme zum Spiel:

Marco Köppel, Sportlicher Leiter Semriach:

"Wir haben uns lange Zeit gegen einen tief stehenden Gegner sehr schwer getan. Mit etlichen vergebenen Torchancen haben wir uns das Leben aber auch selber schwer gemacht. Was aber im Endeffekt zählt sind die drei Punkte, die haben wir gutschreiben können."

 

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter