Vereinsbetreuer werden

Stattegg schießt Tore am laufenden Band

Kainbach-Hönigtal II
FC Stattegg

FC Stattegg kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 9:1-Erfolg davon. Stattegg setzte sich standesgemäß gegen die Reserve von USV Kainbach-Hönigtal durch. Das Hinspiel hatte FC Stattegg knapp für sich entschieden und mit 2:1 gewonnen.


Genc Buqa beförderte das Leder zum 1:0 des Gasts in die Maschen (13.). In der 17. Minute erhöhte Jonah Mohr auf 2:0 für Stattegg. Julian Sandro Gesslbauer ließ sich in der 24. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für Kainbach-Hönigtal II. Noch vor der Halbzeit legte Buqa seinen zweiten Treffer nach (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Estephane Muanda gelang ein Doppelpack (54./55.), mit dem er das Ergebnis auf 5:1 hochschraubte. Den Vorsprung von FC Stattegg ließ Julian Gary in der 76. Minute anwachsen. Stattegg überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:1 (79.). Für das 8:1 und 9:1 war Timon Colin Traun verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (81./89.). FC Stattegg überrannte Kainbach/H. II förmlich mit neun Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

USV Kainbach-Hönigtal II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonende besetzt das Heimteam mit 19 Punkten den zehnten Tabellenplatz. In der Verteidigung von Kainbach-Hönigtal II stimmt es ganz und gar nicht: 81 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich Kainbach/H. II schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam USV Kainbach-Hönigtal II auf insgesamt nur fünf Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Durch die drei Punkte gegen Kainbach-Hönigtal II verbesserte sich Stattegg auf Platz zwei. Mit dem Sieg baute Stattegg die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte FC Stattegg 15 Siege, drei Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte FC Stattegg seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt zwölf Spiele ist es her.

Als Nächstes steht für Kainbach/H. II eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:00 Uhr) geht es gegen GSV Wir:Zhaus St. Radegund. Stattegg empfängt – ebenfalls am Samstag – Sportunion Raiffeisenbank Semriach.

1. Klasse Mitte A: USV Kainbach-Hönigtal II – FC Stattegg, 1:9 (1:3)

  • 89
    Timon Colin Traun 1:9
  • 81
    Timon Colin Traun 1:8
  • 79
    Matthias Gsoels 1:7
  • 76
    Julian Gary 1:6
  • 55
    Estephane Muanda 1:5
  • 54
    Estephane Muanda 1:4
  • 45
    Genc Buqa 1:3
  • 24
    Julian Sandro Gesslbauer 1:2
  • 17
    Jonah Mohr 0:2
  • 13
    Genc Buqa 0:1