Wacker holt Punkt in Lassnitzhöhe

altaltAcht Tore bekamen die rund 70 Zuseher beim Heimspiel der Sportunion Schwarzlbeton SFZ Lassnitzhöhe gegen GSV Wacker in der 1. Klasse Mitte B zu sehen - Acht Tore, die sich die beiden Teams gerecht aufteilten und sich mit 4:4 trennten. Die Heimmannschaft musste gleich fünf Stammspieler aufgrund von Verletzungen und Sperren vorgeben. "Müssen halt die Jungen in die Bresche springen", meinte Rainhard Hubmann, Trainer der Hausherren noch vor dem Spiel.

Bereits in der fünften Minute bringt Gerhard Loder die Heimmannschaft nach schönem Lochpass von Daniel Weidinger mit 1:0 in Führung. Beide Mannschaften spielen mit offenen Visier und GSV Wacker erzielt durch einen schönen Volleyschuß von Kapitän Christian Eingang das 1:1. Nur zwei Minuten später war es wiederrum Loder, der mit einem schönen Weitschuß das 2:1 für Laßnitzhöhe erzielte. Gleich nach dem Anstoß die Chance durch Michael Bucar auf das 3:1, aber sein Heber geht knapp daneben. In der 31. Minute ist es dann aber so weit. Es ist wieder Gerhard Loder, der nach einem schönen Pass von Christian Wenger alleinstehend das 3:1 erzielte - allerdings erst beim zweiten Versuch. So gehen die beiden Mannschaften in die Pause.

Es geht munter weiter

Anpfiff zur zweiten Halbzeit und GSV Wacker ist hellwach, zweikampfstäker und auf einmal die klar bessere Mannschaft. Lukas Muhr schließt einen schönen Angriff mit einem tollen Schuss in die kurze Kreuzecke zum 3:2 für die Gäste ab. Jetzt drängen sie auch auf den Ausgleich und in der 78. Minute ist es dann so weit. Bernhard Mayer macht den verdienten Ausleich zum 3:3. Jetzt wird es hektisch und durch eine fragwürdige Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Mario Gollob in der 81. Minute, die Chance für die Gäste erstmals in Führung zu gehen: Der eingewechselte Daniel Tschrischnig verwandelt souverän zur 4:3 Führung für Wacker. Die Heimmannschaft wirft in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne und wird in der 90. Spielminute auch dafür belohnt. Man bekommt einen Elfmeter zugesprochen. Ulrich Zottler verwandelt im Nachschuß zum Endstand von 4:4.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten