Turbulentes Finish am Körnerplatz

 

altaltAm 10. Spieltag in der 1. Klasse Mitte B traf der Gsv Wacker am Samstag am Grazer Körnerplatz auf POST SV GRAZ. Vor allem aufgrund einer turbulenten Schlussphase ging die Elf von Trainer Johann Lechner nach 90 gespielten Minuten als 3:2-Sieger vom Platz und konnte sich so in der Tabelle um einen Platz auf den neunten Rang verbessern, während Post Sv nun unmittelbar dahinter auf Platz Zehn rangiert. Für die Tore der Heimmannschaft sorgten Bernhard Mayer (80.) und Christian Eingang mit einem Doppelpack(83., 88.) während für die Gäste Adel Tatarevic (22.) und Klaus Draskowitsch (85.) scorten.

Post SV geht in Führung

Nachdem Schiedsrichter Robert Reyer das Spiel in Graz anpfeift, dauert es bis zur 22. Minute bis die 20 Zuseher das erste Tor sehen, denn Adel Tatarevic  kann Post-Schlussmann Matthias Wacker bezwingen und das Leder zur 1:0-Führung für die Gäste in die Maschen knallen. Dies bleibt auch der einzige Treffer in den ersten 45 Minuten und so schickt der Unparteiische die 22 Akteure auf dem Feld beim Stand von 0:1 in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Christian Eingang ist Matchwinner

In der zweiten Hälfte sehen zunächst die beiden Wacker-Spieler Florian Marksteiner (62.) und Daniel Trschischnig (64.) sowie Post-Spieler Pavle Railic (64.) aufgrund von Kritik von Reyer die gelbe Karte. Marksteiner wird kurz darauf von Trainer Lechner ausgewechselt und durch Lukas Muhr ersetzt.  In der 80. Minute gelingt schließlich der Heimmannschaft durch einen Treffer von Bernhard Mayer der Ausgleich. Nur drei Minuten später trifft Christian Eingang in den Kasten der Postler und bringt sein Team erstmals in diesem Spiel in Führung. Doch die Mannschaft von Trainer Thomas Leeb gibt nicht auf und kämpft weiter. Dies wird prompt mit dem Ausgleichstreffer durch Klaus Draskowitsch belohnt (85.). Nur drei Minuten später jubeln aber wieder die Hausherren, denn kurz vor dem Ende bringt Wacker-Torjäger Eingang den Ball bereits zum zweiten Mal im Kasten von Post unter und sorgt mit seinem bereits achten Saisontreffer für die endgültige Entscheidung für seine Elf. Post wechselt am Ende nochmals, anstelle von  Klaus Draskowitsch kommt Jakob Gutschlhofer ins Spiel (89.), jedoch hilft dies nichts mehr. Reyer pfeift wenig später das Spiel ab und macht so den Sieg von Gsv Wacker über Post Sv Graz offiziell.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten