Fünf Treffer und klarer Sieg für Murfeld

16. Spieltag in der Steirischen 1. Klasse Mitte B. Beim Tabellenführer, der Mannschaft des ASKÖ Murfeld gastierte am Sonntag das abgeschlagene Tabellenschlusslicht GSV Wacker. Wie die aktuelle Tabellensituation zeigt sollte das eine ganz klare Sache sein. Die Mannschaft von Trainer Reinhard Pleyer ist im heurigen Frühjahr noch ohne Punkteverlust und absolut auf Meisterkurs eingestellt. Mit einer Überraschung kann in dieser Begegnung nicht unbedingt gerechnet werden.

Klare Angelegenheit für Murfeld

Wie erwartet geben die Murfelder vom Spielbeginn weg den Ton an und lassen niemanden daran zweifeln, wer an diesem Tag den Platz als Sieger verlassen wird. Bereits in der fünften Spielminute der erste Treffer in diesem Spiel. Nach einer gelungenen Kombination wird der Ball im Strafraum noch einmal abgelegt und Manuel Konrad verwertet zum 1:0 für Murfeld. Mit konzentriertem und ruhigem Spielaufbau drückt die Pleyer-Elf die Gästemannschaft immer mehr in die eigene Spielhälfte hinein. Durch gutes Kurzpasspiel werden zahlreiche Chancen erarbeitet, doch es dauert immerhin bis zur 31. Minute bis Philipp Puksbaum auf 2:0 erhöhen kann. In einer Eins-Gegen-Eins Situation mit dem gegnerischen Tormann bleibt er der Sieger und verwertet die Möglichkeit. Mit dem 2:0 geht es auch in die Halbzeitpause.

Wacker kann nichts entgegensetzen

Nach Wiederbeginn änderts sich nichts an der Spielcharakteristik. Murfeld weiterhin mit variantenreichem Kurzpasspiel und Wacker kann nichts dagegensetzen. Andre Baumgartner ist es, der die Hereingabe eines Angriffes über die linke Seite nutzen kann, indem er in den Ball rutscht und diesen über die Linie befördert. Das ist das 3:0. In Minute 73. wieder ein Angriff von Murfeld. Mehrere Abschlussversuche werden geblockt ehe der Ball bei Andreas Gerlitz landet. Dieser erhöht auf 4:0. Fünf Minuten vor Spielende dann der letzte Treffer. Andre Baumgartner läuft mit dem Ball in Richtung Tor und spielt uneigennützig auf Philipp Puksbaum ab. Dieser stellt mit seinem zweiten Treffer den 5:0 Endstand her.

Reinhard Pleyer (Trainer ASKÖ Murfeld): "Natürlich waren wir uns heute unserer Favoritenrolle bewusst, aber auch die Hausaufgaben müssen erst einmal erledigt werden. Die Tabellenspitze gibt Auftrieb, aber es warten noch sechs Spiele auf uns. Ich versuche, die Konzentration und die Motivation bei meinen Spielern Runde für Runde erneut abzurufen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten