Murfeld bleibt auch gegen Justiz ungeschlagen

Am Freitagabend wartete auf die Kicker des SV Justiz keine leichte Aufgabe, denn der Tabellenführer der steirischen 1. Klasse Mitte B, ASKÖ Murfeld war zu Gast. Die Auswärtigen gingen blitzartig in Führung und waren großteils spielbestimmend. Die Hausherren versuchten tapfer dagegen zu halten, taten sich gegen die starken Murfelder aber schwer. Der Spitzenreiter wusste wieder einmal zu überzeugen und konnte die Partie mit 6:3 für sich entscheiden.

Blitzstart der Auswärtigen

Noch nicht einmal alle Zuseher haben ihren Platz gefunden, schon greifen die Gäste das erste Mal an und können sofort in Führung gehen. Manuel Konrad dreht jubelnd ab. Die Hausherren versuchen sich von dem Blitztreffer unbeeindruckt zu zeigen und können nur wenige Minuten später ausgleichen - Thomas Russ knallt das Leder in die Maschen. Zwar sind die Auswärtigen spielbestimmend, trotzdem plätschert das Spiel nun vor sich hin und geizt mit guten Chancen. Erst in der 22. Minute können die mitgereisten Fans aus Murfeld wieder jubeln. Manuel Konrad trifft ein zweites Mal und erzielt in der 38. Minute einen lupenreinen Hattrick. Mit einem Stand von 1:3 schickt der Unparteiische die beiden Teams in die wohlverdiente Pause.

Justiz bemüht

Die zweite Halbzeit ist erst zehn Minuten alt, schon kann Justiz auf 2:3 verkürzen. Christoph Malli netzt. Nun geraten die Gäste etwas ins Schwitzen, können sich aber nach etwa zehn Minuten fangen und es wieder krachen lassen. Manuel Konrad trifft ein viertes Mal in dieser Partie und stellt auf 4:2 für Murfeld. Auch Philip Leon Ruthofer kann sich in die Torschützenliste eintragen und erhöht auf 5:2. Ganz so einfach wollen sich die Gastgeber noch nicht geschlagen geben und können durch Christian Painhapp auf 3:5 stellen. Doch die Murfelder lassen nichts mehr anbrennen und können durch Andre Baumgartner noch einen Treffer draufsetzen und somit auf 6:3 erhöhen.

Markus Ettinger (Sektionsleiter Murfeld): "Wir sind sehr schnell in Führung gegangen, haben aber auch schnell den Ausgleich kassiert. Nach dem 1:1 ist das Spiel dahin geplätschert, wir waren aber trotzdem spielbestimmend. Nach dem 2:3 in der zweiten Halbzeit sind wir ein wenig ins Schwitzen gekommen, haben uns nach zehn Minuten aber wieder gefangen. Ich muss ehrlich sagen, dass der Sieg nie in Gefahr war, wir waren von Beginn an spielbestimmend."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter