Meisterfeier vertagt! Lieboch mit der Niederlage bei auffrisierten Mooskirchnern!

USV Mooskirchen II
SV Lieboch

In der 23. Runde der 1. Klasse Mitte B duellierten sich der Tabellenfünfte USV Draxler Mooskirchen II und der Tabellenerste SV Schwarz-Weiß Lieboch. In der letzten Runde gewann USV Draxler Mooskirchen II mit 2:0 gegen SC Shoppingcity Seiersberg. Und auch diesmal konnte die Neuhold-Truppe gegen den Titelaspiranten aus Lieboch drei ganz wichtige Punkte auf die Habenseite bringen. Damit verabsäumen es die Gäste dann den Sack zuzumachen bzw. den Meistertitel frühzeitig zu fixieren. Das sollte dann aber doch demnächst nachgeholt werden. Mooskirchen, verstärkt mit Kickern aus der Oberliga, ist jetzt mit diesem Heimsieg wieder voll mit dabei beim Kampf um den möglichen Relegationsplatz. Als Spielleiter fungierte auf der Josef-Tanzer-Sportanlage vor 120 Zusehern Andreas Kegel.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. Was dann auch daran liegt, dass sich die beiden Mannschaften was die Defensive anbelangt, soweit vorerst keine Blöße geben. Konzentriert geht man da wie dort ans Werk, so wird dann den Stürmern vorerst das Leben ordentlich schwer gestaltet. Dann aber gehts doch los mit dem Toreschießen. In der 33.Minute kann der Tabellenführer aus Lieboch mit 0:1 in Front gehen, Manuel Schilcher nickt nach einem Corner zum 0:1 ein. 42. Minute: Zunächst setzt sich Poposki auf der Seite durch und bringt den Ball zur Mitte, dieser wird zunächst geklärt, den Abpraller kann aber Wolfgang Rothschedl vom Sechzehner zum 1:1 verwerten. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Drei Treffer in nur zehn Minuten

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu vier Verwarnungen und einen Platzverweis, sind es dann doch die Hausherren, die mehr und mehr das Kommando übernehmen. Nach 56 Minuten kann Mooskirchen auch in Front gehen, Almin Veladzic setzt sich in der Offensive gut durch und netzt zum 2:1 ein. Schober bringt den Ball in der 64.Minute zur Mitte, wo Almin Veladzic den Ball zum 3:1 für die Hausherren in die Maschen haut. 66. Minute: Der eingewechselte Murtaza Rasuli kann nach einem sehenswerten Solo den Liebocher Schlussmann überlupfen und trifft zum 4:1 für Mooskirchen. Das war es dann auch schon - für Lieboch war das dann auch zugleich die zweite Saisonpleite. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Mooskirchen II drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Feldkirchen II. Lieboch hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat nun gegen Justiz Graz die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Hannes Bratschko (Trainer KM I und Co Trainer KM II):

„Es war ein absolutes Spitzenspiel, Lieboch ist ja Tabellenführer, wir hatten einen guten Mix aus jungen Spielern und Verstärkung aus der KM I. Lieboch war zu Beginn sehr engagiert und ist auch verdient in Führung gegangen, am Ende hat sich dann aber die Qualität von unserer Elf durchgesetzt. Thomas Neuhold macht wie der gesamte Verein eine tolle Arbeit, wir schielen ja auch noch auf den Relegationsplatz.“ 

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten