Viererpack! Der Seiersberger Marcel Palocz erlegt GSV Wacker im Alleingang!

SC Seiersberg
GSV Wacker

In der 24. Runde der 1. Klasse Mitte B duellierten sich der Tabellensiebte SC Shoppingcity Seiersberg und der Tabellendreizehnte GSV Wacker. In der letzten Runde verlor SC Shoppingcity Seiersberg mit 0:6 gegen SV Justiz Graz. Nun aber konnte sich die Prestreshi-Truppe entsprechend rehabilitieren und gegen den Tabellennachzügler einen glasklaren Heimerfolg einfahren. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass Seiersberg weiterhin im vorderen Mittelfeld zum antreffen ist. Für GSV Wacker sollte es bislang erst zu sechs Punkten reichen. Demnach ist auch einiges an Luft nach oben gegeben. Als Spielleiter fungierte vor 50 Zusehern Andre Müller.

Marcel Palocz mit dem lupenreinen Hattrick

Seiersberg startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Nach 12 Minuten kann Seiersberg in Führung gehen, Marcel Palocz trifft zum 1:0 für die Hausherren.  In der 24.Minute ist erneut Marcel Palocz erfolgreich, er wird gut in Szene gesetzt und netzt zum 2:0 ein. In dieser Tonart sollte es dann munter weitergehen. GSV Wacker ist praktisch zum zusehen verurteilt bzw. kommt man überhaupt nicht zur Entfaltung. Kurz vor der Pause kann Marcel Palocz seinen lupenreinen Hattrick schnüren, in der 45.Minute trifft er zum 3:0 für die Prestreshi Elf. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

GSV Wacker laufend im Hintertreffen

Auch im zweiten Durchgang kennt Seiersberg mit den Lechner-Schützlingen kein Pardon. Wenngleich das mit dem Toreschießen nun nicht mehr so spielend leicht von der Hand geht. Marcel Palocz hat an diesem Tag noch nicht genug, in der 57.Minute trifft er ein viertes Mal, es steht 4:0 für Seiersberg. In der darauffolgenden halben Stunde verzeichnen die Gäste dann ihre stärkste Zeit. So gelingt es die Seiersberger weitgehenst unter Kontrolle zu halten. Gegen den fünften Gegentreffer ist dann aber kein Kraut gewachsen. Den Schlusspunkt setzt in der 90.Minute Lukas Kollmann, der einen Strafstoß zum 5:0 Endstand für Seiersberg verwerten kann. In der vorletzten Runde gastiert Seiersberg bei Liebenau II - GSV Wacker besitzt gegen Lieboch das Heimrecht.

 

Besnik Prestreshi (Trainer Seiersberg):

„Wir haben von Beginn an das Kommando im Spiel übernommen. Wir waren spielerisch klar überlegen, der Gegner hat es mit hohen Bällen probiert, das hat nicht zum Erfolg geführt. Es hätte auch höher ausgehen können, wir haben leider ein paar Chancen liegen gelassen.“    

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten