Knoten geplatzt: Lassnitzhöhe schießt Justiz aus dem Stadion!

So richtig zufrieden ist man in dieser Hinrunde nicht beim SV Lassnitzhöhe, nach 12 Runden liegt die Mannschaft von Neo-Coach Markus Pomper mit 6 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf Rang 4 der Tabelle der 1.Klasse Mitte B. Mit einem Heimsieg über den SV Justiz soll der Anschluss nach vorne nicht verloren gehen, schließlich gibt es ja noch eine ganze Rückrunde zu bestreiten. Die Gäste aus Graz wiederum können mit einem Auswärtssieg an Herbstmeister St.Marein dranbleiben.

 

Lassnitzhöhe eiskalt

120 Zuseher wollen sich das Spitzenspiel der Runde nicht entgehen lassen, sie werden sich über eine blendend aufgelegte Heimtruppe freuen. Zunächst findet allerdings das übliche Abtasten statt, doch man merkt den Hausherren bereits in dieser Phase an, dass sie das Spiel heute unbedingt gewinnen wollen. Lassnitzhöhe kommt besser in die Zweikämpfe, spielt aggressiver und hemmt damit den Spielfluss des Gegners. Nach 20 Minuten steht es auch prompt 1:0 für den Gastgeber, ein Justiz-Abwehrmann lenkt einen Ball von Kapitän Hakan Kahraman ins eigene Tor. In Minute 34 erhöht Mittelfeldspieler Armin Einfalt mit seinem dritten Saisontor auf 2:0. Die Gäste stecken nicht auf und finden durch Franz Hartmann nur fünf Minuten später zurück ins Spiel, Tormann Fabian Steinberger ist ohne Chance. Der Jubel in Blau währt allerdings nur kurz, denn kurz vor der Pause schlagen die Hausherren doppelt zu, Marco Hacker und Nicolas Posch schießen eine 4:1 Führung heraus. 

Lassnitzhöhe bleibt am Gaspedal

LaHö-Trainer Markus Pomper lässt Torschützen Posch in der Kabine, bringt dafür Johannes Lackner in die Partie. Diese gestaltet sich nun deutlich ausgeglichener, da auch die Grazer jetzt besser in die Zweikämpfe kommen. Allerdings reicht auch diese Leistungssteigerung nicht, um den Gegner ernsthaft zu gefährden. denn Lassnitzhöhe profitiert an diesem Nachmittag zu oft von den Fehlern des SVJ. So schnürt Marco Hacker nach fast einer Stunde seinen Doppelpack, mit dem 5:1 ist jetzt die Luft draußen. Kurz vor Ende der Partie zünden die starken Lassnitzhöher noch einmal den Turbo, binnen sieben Minuten legen sie Tormann Dominikus Weleba drei weitere Eier ins Netz: Marc Hochegger und Joker Moritz Reeh im Doppelpack besiegeln einen überraschenden, aber neue Spannung in der Liga entfachenden 8:1 Sieg.

Stefan Müller

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Steiermark

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter