Weiter ungeschlagen: St.Marein gewinnt das Hügellandderby!

Ein Spiel mit viel Brisanz erwartet uns beim Aufeinandertreffen des Tabellenführers der 1.Klasse Mitte B USV St.Marein bei Graz und des Tabellenvierten SV Lassnitzhöhe. Die Mannschaft aus St.Marein hat bislang all ihre sieben Heimspiele gewonnen, bei einem Torverhältnis von 36:3. Jede andere Mannschaft würde ob dieser starken Bilanz erzittern, doch der SVL zeigt sich diese Saison besonders auswärts bärenstark. Bei sieben Auftritten gab es ebenso viele Siege, bei 26:4 Toren. Beide Teams haben natürlich auch noch intakte Chancen auf den Meistertitel, der Verlierer wird heute einen gewaltigen Dämpfer hinnehmen müssen.

 

Zahirovic als Dosenöffner

Das Hügellandderby ist mit 300 Zusehern prächtig besucht, alle erwarten ein Spitzenspiel mit vielen Offensivaktionen. Die Fans werden zu Beginn aber enttäuscht, das Geschehen spielt sich meist im Mittelfeld ab, beide Teams versuchen erst einmal Ruhe und Stabilität auszustrahlen. Die Gäste-Mannschaft ist von Trainer Thomas Wallner gut auf die Offensivbemühungen des Gegners eingestellt, es gibt wenig Raum, daher verlagern sich beide Teams auf die gute alte Kick & Rush-Schule. So plätschert das Spiel relativ unspektakulär vor sich hin, bis sich der Mann für die wichtigen Tore Iran Zahirovic ein Herz nimmt und den Ball nach gut einer halben Stunde über die Linie drückt. Dieses Tor gibt den Hausherren Auftrieb, ein weiterer Treffer will vor der Pause aber nicht mehr gelingen. Mit der knappsten aller Führungen geht es also in die Kabinen.

St.Marein ist abgebrühter

Lassnitzhöhe-Trainer Wallner reagiert, bringt mit Moritz Reeh einen weiteren Offensivmann. Das bringt die Gastgeber allerdings nicht aus dem Konzept, jetzt wirkt das Spiel der Mareiner deutlich zielstrebiger. Dennoch ist das Tor zum 2:0 nicht ganz unumstritten, denn Amar Ozegovic startet aus zumindest abseitsverdächtiger Position, wenngleich der Ball wohl von einem Lassnitzhöher Spieler zum Goalgetter geprallt sein soll. Aus Mangel an VAR-Technologie steht der Treffer, es ist dies Ozegovic' 15. Saisontor. Jetzt läuft natürlich alles für die Hausherren, die in der 77. Minute sogar auf 3:0 erhöhen. Peter Baumkircher steht nach einem Freistoß völlig blank am langen Eck, er köpft sein Team damit zum doch deutlichen Derbysieg. Damit festigt St.Marein seine Titelambitionen, Lassnitzhöhe ist mit 9 Punkten Rückstand nun wohl chancenlos, obgleich noch die Relegation winken könnte. 

Sinisa Stojanovic (Sektionsleiter USV St.Marein bei Graz): "Entscheidend war das 1:0, bis dahin war es kein schönes, aber ausgeglichenes Spiel. Aufgrund unserer Leistung nach dem Führungstor ist der Sieg absolut verdient."

Stefan Müller

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter