Spielberichte

Tabellenführer St. Marein braust mit elf Toren über GSV Wacker hinweg

USV St. Marein/Graz
GSV Wacker

In der 1. Klasse Mitte B empfing der Tabellenerste USV St. Marein bei Graz in der 18. Runde den Tabellenvierzehnten GSV Wacker. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte USV St. Marein bei Graz mit 8:1 das bessere Ende für sich. Auch dieses Mal jubelte der Tabellenführer, und zwar noch deutlicher. Das Spiel endete mit 11:1. Man wahrt somit die Tabellenführung, denn Edelstauden konnte das Verfolgerduell gegen Justiz Graz gewinnen. 


Chancenlose Gäste

Die Partie verläuft von der ersten Minute an auf schiefer Ebene. Die St. Mareiner als Tabellenführer sind Favorit und werden dieser Rolle sofort gerecht. Gleich in den ersten Minuten bearbeitet USV St. Marein bei Graz die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Manuel Stanglauer bewahrt in der 3. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 1:0 - dem Tor war ein böser Schnitzer in der Abwehr von Wacker vorausgegangen. Gleich nach dem Anpfiff versucht Marein permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. In der 7. Minute findet der gegnerische Tormann in Amar Ozegovic seinen Meister, der gekonnt auf 2:0 stellt. Damit ist für klare Fronten gesorgt, die Gastgeber haben aber noch lange nicht genug. Minute 20 fasst sich Amar Ozegovic ein Herz und vollendet nach einem schönen Angriff eiskalt zum 3:0. Kurz darauf Ozegovic trifft zum dritten Mal und stellt mit seinem Hattrick auf 4:0. Die Gäste sind chancenlos, während sich die Hausherren in einen Rausch spielen. Peter Baumkircher zieht in Minute 31 ab und stellt mit dem Treffer zum 5:0 sein Können unter Beweis. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzt Johannes Kohlfuerst mit dem 6:0. Damit ist halbe Dutzend voll. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Marein mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit verläuft ähnlich der ersten: Es gibt sogleich die kalten Dusche für die Gäste. In der 47. Minute bewahrt Thomas Kickel mit dem Treffer zum 7:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Kurz darauf bleibt Kickel vor dem Kasten erneut eiskalt und stellt auf 8:0. Das Spiel ist längst entschieden, die Gastgeber haben aber kein Erbarmen und wissen auch, dass möglicherweise das Torverhältnis im Titelrennen entscheidet. Am Ende sollten noch drei Tore fallen und auch die Gäste dürfen einmal jubeln. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht USV St. Marein/Graz als Sieger vom grünen Rasen, besiegt GSV Wacker mit 11:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SV Justiz Graz beweisen, GSV Wacker trifft auf SV Strassgang und hofft auf einen Sieg.

Muamer Cosic (Trainer St. Marein): "Mit so einem Ergebnis kann man nur zufrieden sein. Wir bewerten es aber auch nicht über. Es warten weitere harte Aufgaben auf das Team."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten