7:1 Kantersieg: Unterpremstätten II deklassiert Söding/Hitzendorf II

Im Spiel der Zweier-Garnituren zwischen dem SC Bäckerei Steiner Unterpremstätten II und der SG Söding/Hitzendorf II kam es für die Gäste ganz bitter. Siebenmal musste der Torhüter den Ball aus den Maschen holen. René Wagner zerstört Hitzendorf fast im Alleingang, er steuert vier Tore bei.

SC Porr Unterpremstätten II gegen Söding/Hitzendorf II lautete das Duell in der Ersten Klasse Mitte B. Ein Duell der Sieglosen, konnten doch beide Teams bisher keinen Sieg einfahren. Die Serie ist gerissen, zumindestens für Unterpremstätten II. Sie ließen der Auswärtsmannschaft von Beginn an keine Chance und spielten phasenweise Katz und Maus mit ihren Gegnern. Bereits nach 30 Minuten war es um die Hitzendorfer geschehen, Manuel Schmid eröffnete den Torreigen mit einem Doppelpack (14, 23), René Wagner zog nach und schoss das 3:0 in der 27. Minute.

Unterpremstätten zeigte Hitzendorf ihre Grenzen auf

Nach dem 4:0 in der 42. Minute, durch Manuel Scheer ging es für Unterpremstätten II mit einem gesicherten Polster in die Kabine. In ähnlicher Tonart ging im zweiten Durchgang weiter. Es dauerte nur drei Minuten ehe, René Wagner den Ball in die Maschen drückte. Hitzendorf war mit dem Kurzpass-Spiel der Heimmannschaft sichtlich überfordert, die langen Bälle waren nicht das richtige Rezept. In den Schlussminuten trug sich René Wagner, er erinnerte mit seinen vier Toren heute an seinen Namensvetter die Rapid-Legende, noch zweimal in die Schützenliste ein. Jetzt war der Fisch für Unterpremstätten endgültig geputzt.

René Wagner traf viermal ins gegnerische Tor

Mit dem Endergebnis konnte sich Söding/Hitzendorf II noch glücklich schätzen, die Niederlage hätte noch weit höher ausfallen können. Der Kapitän der Heimelf Marco Ortner, hatte bei diesem Spiel nämlich die Seuche am Fuss. Er buchte einen Lattenschuß auf sein Konto, ein Ball von ihm ging an die Stange und einen Elfmeter verschoss er auch noch. Trotzdem bot er eine tolle Leistung und war bei vier Toren direkt beteiligt. So freute sich Unterpremstätten II über den ersten 3er, Söding/Hitzendorf II wartet weiter auf den ersten Sieg.

 

UNTERPREMSTÄTTEN II – SÖDING/HITZENDORF II 7:1 (4:0)

Torfolge: 1:0 (16. Schmid), 2: 0 (23. Schmid), 3: 0 (27. Wagner), 4:0 (42. Scheer), 5:0 (48. Wagner), 5:1 (74. Gutjahr), 6:1 (88. Wagner), 7:1 (90. Wagner)

 Stimmen zum Spiel:

Stefan Prießnig, Trainer Unterpremstätten II:

"Wir haben heute richtig gut gespielt und kaum Chancen zugelassen. Der Sieg war mehr als verdient, wir hätten sogar noch höher gewinnen können ."

Beste Spieler:

René Wagner, Marco Ortner (beide Unterpremstätten II)

by René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten