Imposant: Titelfavorit Lieboch ballert auch Pachern II vom Spielfeld!

SV SW Lieboch
SV Pachern II

Am Samstag traf der SV Schwarz-Weiß Lieboch in der 1. Klasse Mitte B auf den SV Pachern II. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Aber wenig überraschend kam es dann dazu, dass der Tabellenführer einen weiteren klaren Erfolg unter Dach und Fach bringen konnte. Der kleine "Schönheitsfehler" daran ist der Umstand, dass die Neuhold-Truppe in der Schlussphase den ersten Gegentreffer in dieser Spielzeit hinnehmen musste. Die Wächtler-Mannen sind mit 4 Punkten weiterhin im unteren Tabellenbereich antreffbar. Der Spielleiter war Walter Kumpitsch - 120 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Gäste werfen alles rein

Gleich nach dem Anpfiff versucht der SV Schwarz-Weiß Lieboch permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Nach 8 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und der "Knipser vom Dienst" Manuel Konrad trifft zum 1:0. Florian Lang zieht in Minute 32 ab und stellt mit dem Treffer zum 2:0 sein Können unter Beweis. In Minute 35 fasst sich Manuel Schilcher ein Herz und verwertet überlegt zum 3:0. Damit hat der Leader sein Pulver im ersten Spielabschnitt verschossen. Was durchaus für die Defensive der Gäste spricht. Denn die Liebocher sind der uneingeschränkte Dominator in der Liga. Wenngleich man den kalten Atem von den Verfolgern Gössendorf Juniors und Lassnitzhöhe im Nacken spürt. Mit dem 3:0 sollte es in die Halbzeitpause gehen. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Lieboch ballert aus allen Rohren

Manuel Schilcher versenkt nach 54 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 4:0. Manuel Konrad befördert in der 55. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 5:0. Der selbe Akteur bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 56. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 6:0. Florian Lang nützt in Minute 57 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 7:0 ab. In der 64. Minute markiert Konrad mit seinem 23. Saisontreffer das 8:0. Jetzt wartet alles darauf, dass man die Zweistelligkeit fixiert. Aber in der 85. Minute gelingt es Pachern II tatsächlich den Liebochern das erste Gegentor in den Kasten zu setzen - Torschütze: Florian Gletter. Den haben die Heimischen offensichtlich nicht am Radar gehabt, weil er erst kurz zuvor eingewechselt wird. Den Schlusspunkt setzt Manuel Nadegger in der 87. Minute - Spielendstand: 9:1. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht Lieboch als klarer Sieger vom grünen Rasen, besiegt Pachern II mit 9:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Justiz Graz beweisen, Pachern II trifft auf Unterpremstätten II und hofft dabei sich rehabilitieren zu können. 

SV LIEBOCH - SV PACHERN II 9:1 (3:0)

Torfolge: 1:0 (8. Konrad), 2:0 (32. Lang), 3:0 (35. Schilcher), 4:0 (54. Schilcher), 5:0 (55. Konrad), 6:0 (56. Konrad), 7:0 (57. Lang), 8:0 (64. Konrad), 8:1 (85. Glatter), 9:1 (87. Nadegger)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit