In Geberlaune: Titelmitstreiter Seiersberg kennt kein Pardon mit Feldkirchen II !

SC Seiersberg
SV Feldkirchen II

Am Freitag traf in der 11. Runde der 1. Klasse Mitte B der Tabellendritte der SC Shoppingcity Seiersberg vor heimischem Publikum auf den Tabellenelften den SV Feldkirchen II. Der SC Shoppingcity Seiersberg gewann in Runde 10 mit 2:1 gegen Lieboch, während der SV Feldkirchen II 0:3 gegen den SC PORR Unterpremstätten II verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Seiersberg mit 12:1 das bessere Ende für sich. Auch diesmal konnte sich ganz klar die Prestreshi-Truppe durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Seiersberger weiter voll mit dabei sind, beim Kampf um den Herbstmeistertitel. Die Kaval-Mannen hingegen sind weiterhin in der unteren Tabellenregion antreffbar. Der Spielleiter war Wolfgang Kaiba - 90 Zuseher waren mit von der Partie.

Seierberg lässt es ordentlich krachen

Gleich nach dem Anpfiff versucht Seiersberg permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. David Dukovski versenkt nach 8 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Die Hausherren kommen besser in die Partie und erzielen nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Patrick Merkan zeigt in der 11. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:0. In Minute 14 drückt Dukovski den Ball über die Linie und stellt auf 3:0. Derselbe Akteur ist in der 16. Minute mit dem 4:0 zur Stelle. In Minute 33 fasst sich Angelo Schmelzer ein Herz und verwertet überlegt zum 5:0. David Dukovski bewahrt in der 40. Minute die Übersicht und verwandelt mit seinem vierten Tor präzise zum 6:0. Nach dem Gegentreffer schlägt Feldkirchen II in Minute 43 postwendend zurück und stellt auf 6:1. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.  

Die Gäste können sich nun teuer verkaufen

Im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 4 Verwarnungen, schaffen es die Gäste zumindest, den Hausherren den Wind aus den Segeln zu nehmen. Was aber auch nötig ist, ansonsten hätte man wohl eine zweistellige Klatsche ausgefasst. So aber gelingt es Feldkirchen II nun über weite Strecken, das Spiel offen zu gestalten. Wenngleich der Titelaspirant wenig überraschend nach wie vor die technisch feinere Klinge führt. Aber beim Finalisieren der Torgelegenheit zeigt man sich nicht mehr so abgebrüht wie in der ersten Hälfte. Auch gegen 10 Gästespieler, Kopp sieht in der 69. Minute die gelb/rote Ampelkarte, gelingt es längere Zeit nicht, für einen Torerfolg zu sorgen. Erst in der 80. Minute kommt es zum 7:1. Zan Zugman Hrenic sorgt dabei für den deutlichen Spielendstand. In der vorletzten Herbstrunde gastiert Seiersberg in Unterpremstätten. Feldkirchen II bekommt es auswärts mit Lieboch zu tun.

 

SC SEIERSBERG - SV FELDKIRCHEN II 7:1 (6:1)

Torfolge: 1:0 (8. Dukovski), 2:0 (11. Merkan), 3:0 (14. Dukovski), 4:0 (16. Dukovski), 5:0 (33. Schmelzer). 6:0 (40. Dukovski), 6:1 (43. Dzidzic/Elfer), 7:1 (80. Zugman Hrenic)

gelb/rote Karte: Kopp (69. Feldkirchen)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten