Gerne gesehen: Petersdorf II ist erneut nur braver Punktelieferant!

Der im Jahre 1986 gegründete USV Petersdorf II, der Dauergast in der untersten Spielklasse ist, ist auch diesmal wieder in der 1. Klasse Mitte B im unteren Tabellenbereich antreffbar. Mit nur einem Sieg aus 13 Begegnungen ist die Truppe von Trainer Ludwig Schützenhofer nach der Hinrunde einmal mehr der Träger der roten Laterne. Aber das Herbstfinish gibt doch Mut für die zweite Meisterschaftshälfte. Denn beim letzten Herbstauftritt war es Petersdorf II gelungen bei Unterpremstätten II voll anzuschreiben. Demnach sollte es durchaus machbar sein, zumindest den letzten Platz noch abzugeben. In erster Linie steht in Petersdorf II aber der Spaßfaktor im Vordergrund. Wenn es dann noch gelingt in der Entwicklung einen Schritt nach vorne zu tätigen, umso besser. Verbesserungs-Potenzial ist praktisch in jedem Bereich vorhanden. Demzufolge wird in Petersdorf II auch im Frühjahr die Arbeit mit Sicherheit nicht ausgehen.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: USV Petersdorf II

Tabellenplatz: 14. 1. Klasse Mitte B

Heimtabelle: 13.

Auswärtstabelle: 12.

längste Serie ohne Sieg: 12 Spiele

höchster Sieg: 3:1 bei Unterpremstätten II (13. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 1:8 in Pirka (4. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,1

bekommene Tore/Heim: 4,1

geschossene Tore/Auswärts: 1,1

bekommene Tore/Auswärts: 4,0

Spiele zu Null: 0

Fairplaybewerb: 13.

erhaltene Karten: 2 gelb-rote Karten/27 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Christopher Stöger (3 Treffer)

 

Trainer/Sektionsleiter Ludwig Schützenhofer steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Die verletzungsbedingten Ausfälle, die es zu verkraften galt, konnten wir in Summe nicht kompensieren. So kam dann auch dieses dürftige Herbst-Resultat zustande. Aber die jungen Spieler sind, wie man beim Herbstausklang gesehen hat, erfolgshungrig und lernwillig. Demzufolge traue ich es den Burschen durchaus zu, dass es in der Hinrunde besser gelingt ,sich entsprechend formatfüllend ins Bild zu stellen."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Es kommen auch wieder die zuletzt angeschlagenen Spieler zurück. Was dann den Ausblick auf das Frühjahr durchaus positiv erscheinen lässt."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Seyed Spiegel hat seine Karriere beendet - neu beim Club sind Alexander Ettinger (Murfeld) und Robert Hofer. Es kann aber durchaus möglich sein, dass es noch zu weiteren Nachjustierungen kommt. Der Trainingsstart ist mit Anfang Feber angesetzt."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Lieboch betrachte ich als Topfavorit bzw. wird man den Titel wohl auch unter Dach und Fach bringen."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Wir streben eine Tabellenverbesserung an bzw. soll das Auftreten doch gewinnbringender sein, als das im Herbst der Fall war."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten