Vereinsbetreuer werden

Alle 6 Spielminuten ein Treffer: Lassnitzhöhe siegt mit 15:0!

SV Lassnitzhöhe
Hausmannstätten II

Ein bombastisches Torspektakel lieferte SV Lassnitzhöhe dem heimischen Publikum. Am Ende schickte man die Reserve von Hausmannstätten mit einer 15:0-Pleite auf den Heimweg. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von SV Lassnitzhöhe. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Die Heimischen ließen zu keinem Zeitpunkt der Partie Zweifel über den Ausgang der Begegnung aufkommen und behielten die drei Punkte schließlich verdient in der Heimat. Bereits zur Halbzeitpause war die von etwa 50 angereisten Zuschauern verfolgte Partie bei einem Spielstand von 11:0 entschieden.


Emanuel Weleba machte in der neunten Minute das 1:0 des Gastgebers perfekt. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Marc Hochegger den Vorsprung von SV Lassnitzhöhe. Der dritte Streich von SV Lassnitzhöhe war Moritz Reeh vorbehalten (15.). Marc Hochegger gelang ein Doppelpack (17./21.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Mit Toren von Emanuel Weleba (27./33.) und Luka Grgic (31./37.) zeigte SV Lassnitzhöhe weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. Für das 10:0 und 11:0 war Marc Hochegger verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (39./44.). SV Lassnitzhöhe dominierte das Geschehen in Durchgang eins nach Belieben und schenkte Hausmannst. II bis zur Pause einen drückenden Rückstand ein. Dem 12:0 durch Marc Hochegger (51.) ließen Emanuel Weleba (65.), Ulrich Zottler (82.) und Niklas Pirker (87.) weitere Treffer für SV Lassnitzhöhe folgen. Mit dem Schlusspfiff des Referees fuhr SV Lassnitzhöhe einen exorbitant hohen Sieg ein und SV Hausmannstätten II trat mit einer 0:15-Abfuhr die Heimreise an.

SV Lassnitzhöhe beißt sich in der Aufstiegszone fest. Die Offensivabteilung von SV Lassnitzhöhe funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 44-mal zu. SV Lassnitzhöhe ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile sechs Siege und drei Unentschieden zu Buche. SV Lassnitzhöhe befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt der Tabellenletzte weiter im Schlamassel. Die Ausbeute der Offensive ist bei Hausmannstätten II verbesserungswürdig, was man an den erst vier geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann.

Nach der klaren Niederlage gegen SV Lassnitzhöhe ist Hausmannstätten II nun das defensivschwächste Team der 1. Klasse Mitte B.

Nächster Prüfstein für SV Lassnitzhöhe ist auf gegnerischer Anlage die Zweitvertretung von SV Feldkirchen (Samstag, 19:00 Uhr). Hausmannst. II misst sich am gleichen Tag mit SV Union Liebenau II.

1. Klasse Mitte B: SV Lassnitzhöhe – SV Hausmannstätten II, 15:0 (11:0)

  • 9
    Emanuel Weleba 1:0
  • 12
    Marc Hochegger 2:0
  • 15
    Moritz Reeh 3:0
  • 17
    Marc Hochegger 4:0
  • 21
    Marc Hochegger 5:0
  • 27
    Emanuel Weleba 6:0
  • 31
    Luka Grgic 7:0
  • 33
    Emanuel Weleba 8:0
  • 37
    Luka Grgic 9:0
  • 39
    Marc Hochegger 10:0
  • 44
    Marc Hochegger 11:0
  • 51
    Marc Hochegger 12:0
  • 65
    Emanuel Weleba 13:0
  • 82
    Ulrich Zottler 14:0
  • 87
    Niklas Pirker 15:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!