Vereinsbetreuer werden

Hofmeister-Treffer reicht für einen Punkt

Grazer Sportclub
SV Feldkirchen II

Das Spiel vom Sonntag zwischen Holding Graz GSC Energie Graz und der Zweitvertretung von SV Feldkirchen endete mit einem 3:3-Remis. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Im Hinspiel hatte Feldkirchen II das bessere Ende für sich reklamiert und einen 2:0-Sieg geholt.


Nico Kiss versenkte die Kugel zum 1:0 (13.). Eine starke Leistung zeigte Albion Sedolli, der sich mit einem Doppelpack für Grazer Sportclub beim Trainer empfahl (21./38.). Zur Pause wusste das Heimteam eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Raphael Koval witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für SV Feldkirchen II ein (54.). Für das 3:2 des Gasts zeichnete Dritlind Shoshaj verantwortlich (64.). Wer glaubte, Grazer SC sei geschockt, irrte. Maximilian Hofmeister machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (69.). Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Holding Graz GSC Energie Graz und Feldkirchen II spielten unentschieden.

Kurz vor Saisonende steht Grazer SC mit 16 Punkten auf Platz neun. Holding Graz GSC Energie Graz verbuchte insgesamt vier Siege, vier Remis und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Partien ließ Grazer Sportclub zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf.

SV Feldkirchen II befindet sich mit 18 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Fünf Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat Feldkirchen II momentan auf dem Konto. Seit fünf Spielen wartet SV Feldkirchen II schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Während Grazer SC am nächsten Samstag (17:00 Uhr) bei Eggenberger Sportklub Graz gastiert, duelliert sich Feldkirchen II am gleichen Tag mit SV Pirka-Windorf.

1. Klasse Mitte B: Holding Graz GSC Energie Graz – SV Feldkirchen II, 3:3 (2:1)

  • 69
    Maximilian Hofmeister 3:3
  • 64
    Dritlind Shoshaj 2:3
  • 54
    Raphael Koval 2:2
  • 38
    Albion Sedolli 2:1
  • 21
    Albion Sedolli 1:1
  • 13
    Nico Kiss 0:1