Spielberichte

Nach dem Heimsieg gegen Fohnsdorf II überwintert Zeltweg II nun am dritten Platz!

FC Zeltweg II
SV Fohnsdorf II

FC Zeltweg II empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten SV Il Gelato Fohnsdorf II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied FC Zeltweg II mit 4:0 für sich. Und dieses Vorhaben konnte die Puster-Truppe dann beim letzten Herbstspiel auch in die Realität umsetzen. Mit diesem 5:0-Kantersieg beenden die völlig umgebauten Zeltweger den Hinrunden-Durchgang auch vorzeigbaren dritten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Leader Obdach II beträgt gerade Mal zwei Punkte. Die Fohnsdorfer hngegen bleiben damit am letzten Tabellenrang kleben. Es sollte in den neun Herbstspielen nur zu zwei Zählern reichen. Als Spielleiter fungierte vor 40 Zusehern, Dusan Trninic

In der ersten Hälfte kann Fohnsdorf Parole bieten

Vom Start weg sind die Zeltweger darum bemüht, an die letzten starken Darbietungen anzuknöpfen. Was dann. mit Fortdauer der Partie auch bestens gelingen sollte. In der 17. Minute ist es dann Thomas Brandner, der die Zügel in die Hand nimmt und für das 1:0 verantwortlich zeichnet. Die Hodzic-Schützlinge lockern daraufhin zwar die Defensive, aber das Spiel nach vorne stagniert doch weitgehenst. Auch der Gastgeber agiert oftmals sehr kompliziert, zudem mangelt es auch am finalen Pass. So kommt es dann auch, dass nichts mehr wesentliches passieren sollte bzw. dass es mit der knappen Zeltweger Eintore-Führung in die Halbzeitpause geht. Nach 45 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

MarcoNussbaummüllerZeltweg Bildgröße ändern

Marco Nussbaummüller & die Zeltweger beenden einen starken Herbstdurchgang standesgemäß mit einem 5:0-Heimsieg gegen Fohnsdorf II.

Jetzt sorgen die Zeltweger für klare Fronten

Der zweite Durchgang sollte dann um einiges actionreicher ablaufen. Nun kommt es auch zu den nötigen Treffern, eben das Salz in der Suppe im Fußballsport. In der 64. Minute kommt es dann zum 2:0, Arion Perteshi, gerade Mal eine Minute im Spiel ist dabei der Vollstrecker. Auch für das 3:0 zeichnet dann ein eingewechselter Akteur verantwortlich. Martin Kleemair kann sich in der 68. Minute in die Schützenliste eintragen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Felle für die Gäste klarerweise längst davongeschwommen. In den Schlussminuten folgen dann noch zwei Zeltweger Treffer. Florian Gach (87.) und Alex Breban (90.) besiegeln dann schlussendlich den eindeutigen Zeltweger 5:0-Heimsieg. Jetzt geht es bereits in die Winterpause, die in der 1. Klasse MMA doch sehr lang ist. So kommt es erst wieder am 14. April 2018 zum nächsten Punktespiel.

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

FC Zeltweg II - SV Fohnsdorf II

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter