Spielberichte

Kurzer Prozess! Leader Gaal pfeffert die jungen Zeltweger vom Platz!

UFC Gaal
FC Zeltweg II

UFC Gaal empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellensiebenten FC Zeltweg II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied UFC Gaal mit 2:1 für sich. Und auch diesmal hatte die Gollner-Truppe die Nase ganz klar vorne. Letztendlich fassten die überforderten jungen Zeltweger gleich neun Stück aus. Mit nur einem Punkt aus sieben Spielen rangiert die Truppe des Trainerduos Pfeiffenberger/Simbürger in der Frühjahrstabelle auch am letzten Platz. Die Gaaler hingegen sind voll und ganz dabei, beim Comeback gleich den Wiederaufstieg zu bewerkstelligen. Als Spielleiter fungierte im Sportzentrum Gaalerhof vor 120 Zusehern Sladan Markovic.

Gaal spielt wie aus einem Guss

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. UFC Gaal ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Gaal legt einen Blitzstart hin, bereits nach 2 Minuten klingelt es da erste Mal im Gehäuse der Gäste, Johannes Steffl trifft zum 1:0. Gerade einmal eine Minute später legt Gaal nach, Michael Pöllauer wird in Szene gesetzt und trifft zum 2:0 für die Hausherren. Nach 12 Minuten scheint das Spiel bereits entscheiden zu sein, Marcel Lenger trifft zur 3:0 Führung für Gaal. Michael Pöllauer kann in der 25.Minute seinen Doppelpack schnüren, es steht bereits 4:0 für Gaal. Zu allem Überfluss trifft Zeltweg in der 33.Minute ins eigene Tor, David Sapljivi befördert den Ball ins eigene Gehäuse. In der 36.Spielminute schreiben dann die Gäste das erste Mal an, Samuel Steiner trifft zum 5:1, es soll der einzige Treffer von Zeltweg an diesem Tag bleiben. Den Schlusspunkt in einer torreichen ersten Halbzeit setzt dann Michael Steiner in der 45.Minute, er trifft zum 6:1 für Gaal, die Hausherren machen das halbe Dutzend bereits in der ersten Halbzeit voll. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Zeltweg ist zum zusehen verurteilt

Der Torhunger des Gastgebers war dann aber auch im zweiten Durchgang, trotz des bereits deutlichen Spielstands, noch nicht gestillt. In der 69.Minute darf sich Michael Pöllauer dann über den Hattrick freuen, er trifft zum 7:1 für Gaal. Auch der eingewechselte Bernd Schlapschy kann sich in die Schützenliste eintragen, er netzt in der 76.Minute zum 8:1 ein. Den endgültigen Schlusspunkt setzt in der 81.Minute Benjamin Unden, er trifft zum Endstand von 9:1 für die Hausherren. Damit hat der UFC Gaal nun beste Chancen sich tatsächlich den Meistertitel zu krallen. In St. Lambrecht bzw. dann zuhause gegen Neumarkt II, das sind die beiden letzten Hürden auf den möglichen Weg zurück in die Gebietsliga Mur. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Gaal darf nach einem 9:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Statement Wolfgang Gollner (Trainer Gaal):

„Wir haben sehr gut gespielt, ich bin sehr zufrieden wie im Moment läuft. Die frühen Tore waren gut für uns, die junge Zeltweger Mannschaft hat sich dennoch über das gesamte Spiel gut gewehrt. Die nächsten Spiele werden jetzt entscheidend für uns.“   

 

Robert Tafeit 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter