Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nahe dran am Herbstkönig: St. Lambrecht mit dem erwarteten Dreier in Lobmingtal!

SV Lobmingtal II
WSV St. Lambrecht

Am Samstagmittag durften sich die Besucher in der 1. Klasse Mur/Mürz A auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den SV Lobmingtal II und dem WSV St. Lambrecht freuen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis. Diesmal aber wurden die Klingsbichl-Schützlingen ihrer Vormachtstellung gerecht. Was dann auch gleichbedeutet damit ist, dass St. Lambrecht weiterhin zu den ganz heißen Titelaktien zählt. Was dann auch Zeit wird für den ehemaligen Landesligisten. Die Lobmingtaler ihrerseits hecheln noch dem ersten Saisonsieg hinterher. Bislang reichte es für die Zuber-Truppe in sechs Spielen nur zu einem einzigen Punkt. Schiedsrichter war Thomas Holzer, 60 Zuseher waren mit von der Partie.

St. Lambrecht hat soweit alles unter Kontrolle

In den Anfangsminuten kommt WSV St. Lambrecht gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. In Minute 13 fasst sich Daniel Petzner ein Herz und verwertet überlegt zum 0:1. Der selbe Spieler bewahrt dann in der 34. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:2 einschieben. Was dann für die Gäste schon mehr wie die halbe Miete war. Denn St. Lambrecht kontrolliert die Partie mit dem Zweitorevorsprung im Rücken praktisch nach Belieben. Aber den Hausherren gelingt dann zumindest einmal ein Teilerfolg. Was sich daran äußert, dass man einen weiteren Gegentreffer gegen die offensivstarken St. Lambrechter vorerst verhindern kann. Demzufolge geht es dann auch mit dem 0:2 in die Pause. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Lobmingtal ist nur am reagieren

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. Denn die Gäste verstehen es weiterhin bestens, die Schlagzahl vorzugeben. Es sollte dann auch nicht allzu lange dauern, da gelingt es dem Favoriten den Spielstand entsprechend auszubauen. Zuerst markiert Daniel Petzner mit seinem dritten Matchtreffer nach einer gespielten Stunde das 0:3. Und in der 73. Minute ist es dann Christrian Pistrich, der für das 0:4 verantwortlich zeichnet. Was die Lobmingtaler dann aber nicht davon abhalten sollte, weiter unverdrossen nach vorne zu spielen. In der 78. Minute kann dann Andre Hubmann mit einem Freistoß das Ergebnis noch etwas verschönern - Spielendstand: 1:4. In der nächsten Runde gastiert Lobmingtal II bei Neumarkt II - St. Lambrecht besitzt gegen Fohnsdorf II das Heimrecht.

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung