Prestigeduell: In der Relegation wartet auf Seckau nun der Nachbar Gaal!

USV Seckau
St.Margarethen/St.Lorenzen II

In der 1. Klasse Mur/Mürz A empfing der Tabellenzweite der USV PL Soundpark Seckau in der 18. Runde den Tabellensechsten die SG St. Margarethen/St. Lorenzen II. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Seckau mit 3:0 das bessere Ende für sich. Auch diesmal kann sich die Senekowitsch-Truppe durchsetzen. Aber schon vorher war in Stein gemeißelt, dass die Seckauer in der Relegation ran dürfen. Wie sich herausstellen sollte ist der Gegner dabei der UFC Gaal. Bei diesem Lokalderby ist sehr viel Brisanz gegeben. Die Hepflinger-Mannen beenden die Spielsaison am 7. Tabellenplatz. Schiedsrichter war Thomas Ofner. 175 Zuseher waren mit von der Partie.

Seckau ist das federführende Team

Obwohl die Begegnung mehr oder weniger nur mehr für die Bilanz zählt, ist das Bestreben beiderseits gegeben, das Tempo vom Start weg hoch zu halten. Für die Seckauer war das praktisch ein letztes Stelldichein für die anstehenden Relegationsduelle gegen den Erzrivalen Gaal. In der 22. Minute ist es der "Knipser vom Dienst" Fabian Plöbst, der die Hausherren mit 1:0 in Führung bringt. Damit legen die Seckauer auch den Grundstein zum Erfolg. Nur zwei Minuten später können die Heimischen eine Schippe drauflegen. Andreas Steinberger ist es, der für das 2:0 verantwortlich zeichnet. Nachfolgend gelingt es die Spielgemeinschaft entsprechend unter Druck zu setzen. Möglichkeiten bieten sich da wie dort - Halbzeitstand aber 2:0.Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Die Gäste verbuchen Teilerfolge

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 3 Verwarnungen, geben die Hausherren deutlich zum verstehen, dass man es auf der Agenda stehen hat, drei Punkte beim Abschluss einzufahren. In der 51. Minute erhöht Fabian Plöbst, der mit einem Elfmeter trifft, den Spielstand auf 3:0. Aber auch die Gäste können sich danach formatfüllend ins Bild stellen. Nach den beiden Treffer zum 3:2 (67. Marco Wolfsberger/Elfer und 70. Florian Wechselberger), keimt sogar kurzzeitig Hoffnung auf. Aber nur vier Minuten später sorgt Fabian Plöbst mit einem neuerlichen Strafstoß wiederum für klare Verhältnisse. Das 4:2 war zugleich sein 15. Saisontor. Dabei sollte es auch bleiben - Seckau zeigt sich gerüstet für das Klingenkreuzen mit den Gaalern.

 

USV SECKAU - SG ST. MARGARETHEN/ST. LORENZEN II 4:2 (2:0)

Torfolge: 1:0 (22. Plöbst), 2:0 (24. Steinberger), 3:0 (51. Plöbst/Elfer), 3:1 (67. Wolfsberger/Elfer), 3:2 (70. Wechselberger), 4:2 (74. Plöbst/Elfer)

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten