Programmgemäß: Mitfavorit Obdach II fährt in St. Stefan/Leoben einen Dreier ein!

TUS St. Stefan/L.
FC Obdach II

In der 1. Klasse Mur/Mürz A empfing der TUS St. Stefan/L. in der 2. Runde den FC Pabst Alko RB Obdach II. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Erwartungsgemäß konnten sich die Richter-Mannen klar durchsetzen. Gut vorstellbar, dass der Absteiger gleich wieder um den Aufstieg mitfighten wird. Da sieht die Sachlage bei der Gollner-Truppe entschieden anders aus. Da geht es in erster Linie einmal darum ins gegnerische Tor zu treffen. Erst dann kann man auch über einen Punktezuwachs nachdenken. Der Spielleiter war Peter Schuhajek - 30 Zuseher waren mit von der Partie

Die Hausherren verkaufen sicht teuer

Die Partie verläuft vom Start weg wie auf einer schiefen Ebene in Richtung Tor des Gastgebers. Aber was die Obdacher auch versuchen, das Runde will den Weg nicht ins Eckige finden. Je länger es 0:0 steht umso mehr schöpfen die Hausherren Hoffnung, eine Überraschung abzuliefern. Bestärkt wird das durch die eine oder andere Möglichkeit, die auch die Heimischen vorfinden. Mit einem sicheren Keeper Kevin Harrer scheint St. Stefan/Leoben einem torlosen Halbzeit-Remis zuzusteuern. Aber im Finish können sich die Obdacher doch noch über zwei Tore freuen. Gregor Schaffer (42.) und Lukas Pabst (45.) zeichnen für den 0:2-Pausenstand verantwortlich. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Obdach legt noch ein Schäuferl nach

Mit diesen zwei Gegentreffern ist für den Außenseiter der Zug praktisch frühzeitig abgefahren. Vor allem auch deshalb weil es die Gäste verstehen nachzusetzen. Vorerst trifft man nur Aluminium, aber in der 65. Minute kommt es zum 0:3. Stefan Führer steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Aber man muss St. Stefan/Leoben trotzdem zugute halten, stark abgeliefert zu haben. In dieser Verfassung wird das sehr bald klappen mit den ersten Punkten. Die Obdacher treffen dann noch zweimal ins Objekt der Begierde. Patrick Estfeller (70.) und Markus Götzenbrugger (78.) können sich dabei in die Schützenliste eintragen - Spielendstand: 0:5. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FC Obdach II darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der nächsten Runde gastiert St. Stefan/Leoben bei Zeltweg II - Obdach II besitzt gegen Proleb II das Heimrecht.

TUS ST. STEFAN/LEOBEN - FC OBDACH II 0:5 (0:2)

Torfolge: 0:1 (42. Schaffer), 0:2 (45. Pabst), 0:3 (65. Führer), 0:4 (70. Estfeller), 0:5 (78. Götzenbrugger)

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten