Auf Augenhöhe: Zeltweg II knöpft den Seckauern verdienterweise einen Punkt ab!

FC Zeltweg II
USV Seckau

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte der FC Zeltweg II in der 9. Runde der 1. Klasse Mur/Mürz A auf den Tabellenersten den USV PL Soundpark Seckau. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:1 zugunsten von Seckau. Diesmal aber gelang es den Pfeiffenberger-Schützlingen verdientermaßen einen Punkt zu verbuchen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Zeltweger weiter vorne in der Tabelle mitmischen. Die Senekowitsch ist ebenso einer vom mehreren Herbstmeister-Kanditaten. Mit diesem Remis werden die Seckauer aber die Tabellenführung wohl abgeben müssen. Der Spielleiter war Mirko Adzaga - 80 Zuseher waren in der Aichfeldarena mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Vom Start weg begegnen einander zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Bereits in der 3. Minute kommen die Hausherren durch Patrick Weinberger zum ersten Abschluss. Die Gäste brauchen gut eine Viertelstunde, bis man sich im Spiel zurecht findet. Dann aber muss gleich FCZ-Keeper Michael Windisch eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern. Was die Hausherren aber nicht davon abhalten sollte, ebenso etwas zum Gelingen eines ansehnlichen Fußballspiels beizutragen. Aber vorerst gelingt es beiderseits die Schotten dicht zu halten bzw. lässt man sich nicht aus den Angeln heben. Demzufolge geht es auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Es kommt zum gerechten Remis

Im zweiten Durchgang ist dann eines mehr an Action gegeben. Vorerst sind es die Seckauer, die das Kommando übernehmen. Mit einem Doppelschlag gelingt es auch mit 0:2 in Führung zu gehen. Manuel Steiner der flach ins Eck trifft (60.) und "Goalgetter" Fabian Plöbst, der einen Schuss abfälscht (69.), stehen dabei im Mittelpunkt des Geschehens. Was in weiterer Folge mit sich bringt, dass die Zeltweger, Dino Hasanovic steht in der zweiten Hälfte zwischen den Pfosten, alles in die Waagschale werfen, um einer Niederlage zu entkommen. Der betriebene Aufwand wird dann auch belohnt. Nico Fritz ist es, der in der 84. und 92. Minute die Kastanien für den Gastgeber noch aus dem Feuer holt - Spielendstand: 2:2. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche. In der nächsten Runde gastiert Zeltweg II bei Obdach II. Seckau besitzt gegen die SG St. Margarethen/St. Lorenzen den Heimvorteil.

FC ZELTWEG II - USV SECKAU 2:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 (60. Steiner), 0:2 (69. Plöbst), 1:2 (84. Fritz), 2:2 (92. Fritz)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter