Teilerfolge: Prügelknabe St. Stefan/L. mit Fortschritten bei der SG Pöls II !

SG FSC Pöls II
TUS St. Stefan/L.

Am Samstag traf in der 10. Runde der 1. Klasse Mur/Mürz A die SG FSC Pöls II vor heimischem Publikum auf den TUS St. Stefan/L.. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander. Erwartungsgemäß konnte sich dabei die Brandtner-Truppe klar durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Pölser im Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. Die Gollner-Mannen warten immer noch auf den ersten Punkt. Derzeit weißt St. Stefan/Leoben ein Torverhältnis von 7:97 auf. Als Spielleiter fungierte Franz Fröis - 50 Zuseher waren in der Zellstoff Arena mit von der Partie.

Die Hausherren lassen Ball und Gegner laufen

Gleich nach dem Anpfiff versucht die SG FSC Pöls II permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. David Rieger verwertet in Minute 6 zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. Die Hausherren sind auf dem Platz die aktivere Mannschaft und üben Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Marc Rieger bewahrt in der 12. Minute kühlen Kopf und kann zum 2:0 einschieben. In der 27. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Julian Dier kann zum 3:0 verwerten. Derselbe Akteur versenkt nach 33 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 4:0. Marcel Steiner bewahrt in der 41. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 5:0. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Ein kleiner Lichtblick am Horizont

Im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 2 Verwarnungen, gelingt es den Gäste dann, die Haut besser zu verkaufen. Begünstigt wird das durch den Platzverweis des Spielers Steiner, der in der 50. Minute wegen Torraubs frühzeitig duschen geschickt wird. In weiterer Folge gelingt es St. Stefan/Leoben sich von einer anderen Seite zu präsentieren. So endet der zweite Abschnitt mit einem 2:2-Remis. David Rieger zieht in Minute 56 ab und stellt mit dem Treffer zum 6:0 sein Können unter Beweis. Die Gäste zeigen sich nur kurz geschockt und lassen Minuten später seine Fans zum 6:1 jubeln. Torschütze: Maximilian Mair. In Minute 67 drückt "Triplepack" David Rieger den Ball über die Linie und stellt auf 7:1. In Minute 92 setzt sich Christian Berger im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 7:2 - zugleich auch der Spielendstand. Nach dem Schlusspfiff bejubelt die SG FSC Pöls II drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Proleb II. St. Stefan/L. hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Neumarkt II die nächste Möglichkeit, anzuschreiben.

SG PÖLS II - TUS STEFAN/LEOBEN 7:2 (5:0)

Torfolge: 1:0 (6. Rieger), 2:0 (12. Rieger), 3:0 (27. Dier), 4:0 (33. Dier), 5:0 (41. Steiner/Elfer), 6:0 (56. Rieger), 6:1 (57. Mair), 7:1 (67. Rieger), 7:2 (92. Berger)

rote Karte: Steiner (53. Pöls)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten