Starke Ansage: Zeltweg II gelingt es die weiße Weste von Obdach II anzupatzen!

FC Obdach II
FC Zeltweg II

Am Sonntag traf der FC Pabst Alko RB Obdach II in der 1. Klasse Mur/Mürz A auf den FC Zeltweg II. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Die Pfeiffenberger-Mannen können sich dabei sehr teuer verkaufen. Damit gelang es den Zeltwegern dem Tabellenführer im 9. Saisonspiel den ersten Punkteverlust zuzufügen. Bei etwas mehr Nachdrück hätte es auch zu mehr reichen können. Der Spielleiter war Herbert Wölfler - 150 Zuseher waren im Zirbenlandstadion mit von der Partie.

Zeltweg stellt den Leader auf den Prüfstand

Die Richter-Schützlinge waren vom Ankick weg darum bemüht, ihr gewohnt druckvolles Spiel aufzuziehen. Besteht doch mit einem Heimsieg die Möglichkeit, sich Luft an der Tabellenspitze zu verschaffen. Verstärkt mit dem einen oder anderen Oberliga-Kicker hat man anfangs das Zepter auch in der Hand. Aber die Zeltweger Defensivabteilung gibt sich keine Blöße bzw. gibt es für die Hausherren kein Durchkommen. Aus einer der ersten Offensibemühungen gelingt es den Gästen dann in der 13. Minute mit 0:1 in Führung zu gehen. Stefan Miessbacher kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Woraufhin die Obdacher die Schlagzahl zu erhöhen wissen. Gregor Schaffer ist in der 32. Minute mit dem 1:1-Halbzeitstand zur Stelle. Nach 45 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Das Remis entspricht dem Gebotenen

An der Spielcharakteristik sollte sich im zweiten Durchgang dahingehend etwas ändern, dass es den Zeltwegern nun besser gelingt, den Zirbenländern entsprechend die Stirn zu bieten. Trotzdem können sich die Hausherren in der 56. Minute formatfüllend ins Bild zu stellen. Florian Sandriesser steht dabei mit dem Treffer zum 2:1 im Mittelpunkt des Geschehens. Jetzt war bei den Zeltwegern Gefahr im Verzug bzw. war eine Reaktion gefragt, will man am heißen Obdacher Boden etwas Gewinnbringendes verbuchen. Und tatsächlich gelingt es in der 72. Minute auf 2:2 auszugleichen. Miro Popic markiert dabei bereits seinen 11. Saisontreffer. Nachfolgend kommt es noch zu einer hartumkämpften Schlussphase. Obdach trifft dabei einmal nur die Stange, Zeltweg setzt zwei tolle Torchancen in den Sand - Spielendstand: 2:2. Eine Runde steht im Herbst noch an, Obdach II gastiert dabei bei der SG St. Margarethen/St. Lorenzen II. Zeltweg II besitzt gegen Lobmingtal II das Heimrecht.

 

FC OBDACH II - FC ZELTWEG II 2:2 (1:1)

Torfolge: 0:1 (13. Miessbacher), 1:1 (32. Schaffer), 2:1 (56. Sandriesser), 2:2 (72. Popic)

 

Stimme zum Spiel:

Hugo Pfeiffenberger, Trainer Zeltweg II:

"Die Partie wurde vom Start weg sehr intensiv geführt. Beide Teams waren offeniv ausgerichtet, was die Sache sehr interessant machte. In der Schlussphase hätte das Pendel da oder dort ausschlagen können. In Summe betrachtet geht das Unentschieden aber in Ordnung."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter