Heimdreier eingefahren: Zeltweg II schickt Lobmingtal II punktelos nach Hause!

FC Zeltweg II
SV Lobmingtal II

FC Zeltweg II empfing am Freitagabend vor heimischem Publikum den Tabellenneunten den SV Lobmingtal II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Lobmingtal II mit 1:0 für sich. Diesmal aber konnte die Pfeiffenberger-Truppe den Spieß umdrehen und drei Punkte auf die Habenseite bringen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Zeltweger mit dabei sind in der oberen Tabellenhälfte. Die Zuber-Schützlinge hingegen sind nach wie vor im unteren Bereich antreffbar. Der Spielleiter war Johann Kresche - 50 Zuseher waren in der Aichfeld-Arena mit von der Partie.

Es kommt zu einer offenen Partie

Gleich nach dem Anpfiff versucht FC Zeltweg II permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Stefan Miessbacher zeigt nach 8 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:0. Nach 16 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Miro Popic trifft zum 2:0. Jetzt stehen die Lobmingtaler in der Pflicht bzw. ist eine Reaktion gefragt, ansonsten drohen die Felle frühzeitig davonzuschwimmen. In der 19. Minute gelingt auch das Anschlusstor. Kapitän Jan Hatz ist mit einem Elfmeter zum 2:1 erfolgreich. Jetzt sind die Gäste wesentlich besser im Spiel. Der Gastgeber muss danach trachten, nicht den Ausgleich hinnehmen zu müssen. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Zeltweg verfügt über den längeren Atem

Im zweiten Durchgang gelingt es den Lobmingtalern vorerst blendend, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. In der 56. Minute kann man sich für die getätigten Bemühungen auch belohnen. Marcel Koch kann sich mit dem 2:2-Ausgleichtor in die Schützenliste eintragen. Daraufhin können sich auch die Zeltweger wieder verstärkt in der Offensive bemerkbar machen. Aber vorerst gelingt es den Gästen die Schotten dicht zu machen bzw. lässt man sich nicht aus den Angeln heben. Bis zur 70. Minute, da bringt Miro Popic mit seinem zweiten Tor die Heimischen mit 3:2 in Führung. Daraufhin steht die Partie auf des Messers Schneide. Aber in der 84. Minute sorgen die Zeltweger endgültig für klare Fronten. Wieder ist es Miro Popic, der in das Objekt der Begierde trifft - Spielendstand: 4:2. Damit ist der Herbstdurchgang in der 1. Klasse Mur/Mürz A beendet. Weiter geht es dann wieder am 4. April 2020.

 

FC ZELTWEG II - SV LOBMINGTAL II 4:2 (2:1)

Torfolge: 1:0 (8. Miessbacher), 2:0 (16. Popic), 2:1 (19. Hatz/Elfer), 2:2 (56. Koch), 3:2 (70. Popic), 4:2 (84. Popic)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten