Weiter vorne dabei: Neumarkt II mit dem mühevollen Sieg bei Zeltweg II

FC Zeltweg II
TSV Neumarkt II

In der 1. Klasse Mur/Mürz A empfing am Samstag der Tabellenzehnte der FC Zeltweg II in der 7. Runde den Tabellendritten den TSV Raiffeisen Neumarkt II. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Neumarkt II mit 6:1 das bessere Ende für sich. Auch diesmal hatte die Höritzer-Truppe die Nase knapp aber doch vorne. Was heißt, dass die Neumarkter nun nach 7 Runden bei starken 15 Punkten halten. Was dann bei den Zeltwegern etwas anders aussieht. Reichte es bislang doch erst zu mageren 3 Körndl. Der Spielleiter war Gerhard Kokail - 30 Zuseher waren im Aichfeldstadion mit von der Partie.

Die Gäste sind klar spielbestimmend

In den ersten Minuten kommt TSV Raiffeisen Neumarkt II gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. In Minute 3 drückt David Macheiner den Ball über die Linie und stellt auf 0:1. Was nachfolgend nicht wirklich zur Sicherheit im Zeltweger Spiel beiträgt. So gelingt es den sich im Titelkampf befindlichen Neumarktern, nachzusetzen. In der 24. Minute ist es Xaver Kaiser, in der 38. Minute Johann Kaiser, die sich in die Schützenliste eintragen können. Vom Gastgeber ist in der Offensive vorerst nicht viel vernehmbar. So kommt es dann auch zum deutlichen 0:3-Halbzeitstand.

Die Zeltweger Bemühungen bleiben unbelohnt

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu zwei gerecht verteilten Verwarnungen, muss man den Zeltwegern dann bescheinigen, die Flinte trotz des deutlichen Rückstands nicht in das Korn geworfen zu haben. Plötzlich passen die Laufwege bzw. schafft man es auch, den Großteil der Zweikämpfe zu gewinnen. Was sich auch bald entsprechend am Spielstand bemerkbar macht. Emrah Tahirovic (50.) und Marco Nussbaummüller mit einen Elfmeter (61.), verkürzen auf 2:3. Jetzt steht die Begegnung Spitz auf Kopf, welchem Team gelingt das nächste Tor? 81. Minute: Es hat den Anschein die Zeltweger können sich diesmal für ihre Bemühungen belohnen. Senahid Vereget ist es, der für den 3:3-Ausgleich sorgt. Aber erneut kassieren die Mujanic-Mannen dann in der Schlussphase das entscheidende Tor. Johann Kaiser markiert in der 83. Minute den Neumarkter Siegestreffer - Spielendstand: 3:4.

 

FC ZELTWEG II - TSV NEUMARKT II 3:4 (0:3)

Torfolge: 0:1 (3. Macheiner), 0:2 (24. X. Kaiser), 0:3 (38. J. Kaiser), 1:3 (50. Tahirovic), 2:3 (61. Nussbaummüller/Elfer), 3:3 (81. Vereget), 3:4 (83. J. Kaiser)

 

by: Ligaportal/Roo