Rollbalken ist unten! Beim letzten Herbstspiel biegt Zeltweg II die Obdacher!

FC Zeltweg II
FC Obdach II

Am Sonntag traf in der 10. Runde der 1. Klasse Mur/Mürz A der Tabellenneunte der FC Zeltweg II vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten den FC Pabst Alko RB Obdach II. Der FC Zeltweg II gewann in Runde 9 mit 4:1 gegen Judenburg II, während der FC Pabst Alko RB Obdach II 1:6 gegen den SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz II verlor . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Diesmal hatte die Truppe von Spielertrainer Djeno Mujanic die Nase knapp vorne. Die Obdacher haben sich sicher mehr vorgestellt, als es letztlich geworden ist. Der Spielleiter war Christian Haider - 80 Zuseher waren in der Aichfeld Arena mit von der Partie. 

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Vom Start weg sind die Zeltweger sehr darum bemüht, der Richter-Truppe die Stirn zu bieten. Die Gäste, die in dieser Spielzeit schon stark aufzeigen können, sind dabei der uneingeschränkte Favorit. Aber so einfach geht es den Obdachern nicht wirklich von der Hand. Was vorwiegend daran liegt, dass es der Gastgeber versteht, sich sehr teuer zu verkaufen. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umkurven, ist mit Julian Hasler immer noch ein verlässlicher Keeper, der deutlich aufzeigt die Null halten zu wollen, zur Stelle. Aber die Gäste lassen auch die nötige Entschlossenheit vermissen. Demnach gelingt es den Zeltwegern, die zuletzt immer wieder zu überraschen wissen, auch, dieses torlose Unentschieden vorerst einmal in die Halbzeitpause zu bringen.

Zeltweg verfügt über längeren Atem

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu 2 Verwarnungen, gelingt es den Hausherren dann, einen Zahn zuzulegen. Begünstigt wird das auch durch das rasche Führungstor in der 46. Minute. Emrah Tahirovic kann sich dabei mit dem 1:0 in die Schützenliste eintragen. Was die Sache für die Obdacher, die sich das beim Nachzügler wohl einfacher vorgstellt haben, nicht wirklich einfacher macht. Denn die Zeltweger verstehen es nun, sehr organisiert und kompakt aufzutreten. Der stärkste Mann am Platz, FCZ-Kapitän Thomas Brandner holt dann in der 72. Minute, einen Elfmeter für die Heimischen heraus. Semir Jasic lässt sich die Chance nicht nehmen und erhöht auf 2:0. Was infolge dazu führt, dass die Obdacher noch einmal alles nach vorne werfen. 80. Minute: Florian Klösch verkürzt auf 2:1 und macht die Sache noch einmal spannend. 83. Minute: Der 2:2-Ausgleich liegt in der Luft, aber Keeper Hasler pariert einen Freistoßball sensationell. Das war es dann gewesen - Spielendstand: 2:1. Die Zeltweger beenden die verkürzte Herbstrunde mit einem knappen Heimsieg.

 

FC ZELTWEG II - OBDACH II 2:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 (46. Tahirovic), 2:0 (72. Jasic/Elfer), 2:1 (80. Klösch)

 

Stimme zum Spiel:

Djeno Mujanic, Spielertrainer Zeltweg II:

"Im Finish der Hinrunde haben wir zu unserem Spiel gefunden bzw. ist es auch gelungen, entsprechend anzuschreiben. Nur schade, dass wir jetzt pausieren müssen. Aber wir werden alle Anstrengungen unternehmen, um an diese Leistungen dann im Frühjahr anschließen zu können."

 

by: Ligaportal/Roo