Alles in die Waagschale werfen: Der TUS Krieglach II ist bereit für den Titelkampf!

Die Mannschaft des EKRO Tus Krieglach II grüßt nach elf gespielten Runden vom Platz an der Sonne und darf sich somit Herbstmeister der 1. Klasse Mur/Mürz B nennen. Das Team rund um Top-Torjäger Markus Karlon stellt mit 67 erzielten Volltreffern nicht nur die beste Offensivabteilung der Liga, sondern ist auch das erfolgreichste Auswärtsteam der Hinrunde. Um die Pole-Position in der Rückrunde jedoch nicht herzugeben wird es ein hartes Stück an Arbeit benötigen. Weitere vier Vereine befinden sich quasi auf Augenhöhe mit den jungen Krieglachern und werden im Meisterschaftskampf keineswegs freiwillig w.o. geben. Nach der Vorbereitung beginnt für die Hofbauer-Elf gegen Trofaiach II der Fight um die Gebietsliga.

 

Daten & Fakten:

Vereinsname: EKRO Tus Krieglach II

Tabellenplatz: 1. Platz 1. Klasse Mur/Mürz B

Heimtabelle: 3. Platz

Auswärtstabelle: 1. Platz

Durchschnittlich geschossene Tore: 6,09 Tore

Durchschnittlich erhaltene Tore: 1,45 Tore

Höchster Sieg: 12:1 gegen Kalwang (2. Runde)

Höchste Niederlage: 1:2 gegen Traboch (6. Runde)

Längste Serie ohne Niederlage: 5 Spiele

Längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

Spiele ohne Gegentor: 3 Spiele

Zuschauerschnitt (Heim): 136 Zuschauer

Fair Play Wertung: 2. Platz

Erhaltene Karten: 14 x gelb, 1 x rot

Bester Torschütze: Markus Karlon (16 Treffer)

 

Trainer Robert Hofbauer steht Rede und Antwort:

Wie beurteilen Sie das Abschneiden in der abgelaufenen Herbstsaison?

„Prinzipiell bin ich sehr zufrieden! Wenn man bedenkt, dass wir sehr junge Kicker in unserer Mannschaft haben, die noch im Nachwuchsbereich bzw. der U17 spielen können ist es perfekt gelaufen.“

Wo sehen Sie Potential zur Verbesserung?

„Natürlich wollen wir das Erarbeitete im Detail noch verbessern und an den Bereichen Ausdauer, Fitness, sowie Taktik arbeiten. Das ist auch in einer 1. Klasse sicherlich schon wichtig um vorne mitzuspielen. Wir wollen aus den jungen Spielern alles rausholen!“

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

„Wir gehen unverändert ohne Neuzugang in das Frühjahr, weil auch ich als Trainer die Jugend gerade im Bereich Mürztal forciere. Neben unseren jungen Spielern brauchen wir natürlich auch diverse Eckpfeiler bzw. Routiniers im Kader.“    

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wie viele Testspiele stehen am Plan?

Wir haben die Vorbereitung auch aufgrund der Fitnesstests zusammen mit der KM 1 am 21. Jänner gestartet. Es folgen jetzt noch sechs Testspiele bzw. verbinden wir die gesamte Vorbereitung sehr eng mit der ersten Mannschaft, auch um die starken Jungs nach oben zu bringen.

Welche Ziele hat man sich für die restliche Saison gesetzt?

„Das Ziel ist nach der Herbstrunde natürlich der Aufstieg in die Gebietsliga. Es ist keine Vorgabe, wäre aber sehr schön! Auch weil man sieht, dass die jungen Spieler den Erwachsenenfußball bewältigen können. Wenn möglich wollen wir also diesen letzten Schritt noch gehen.“   

Welche Mannschaften werden sich den Meistertitel untereinander ausmachen?

„Man sieht in der Tabelle, dass bis Platz fünf alles sehr eng ist. Sicher werden Mannschaften wie Langenwang,  Kalwang und Trofaiach II mitmischen, aber wir werden alles in die Waagschale werfen um Mitte Juni ganz vorne zu stehen.“

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten