Der FC Trofaiach II will bei der Vergabe der Spitzenplätze bis zum Schluss mitmischen!

Der FC Trofaiach II konnte den Herbstdurchgang auf Platz vier der 1. Klasse Mur/Mürz beenden. Mit nur einem Zähler Rückstand auf Leader Krieglach II hat man sich eine außerordentlich gute Ausgangsstellung für die restliche Saison geschaffen. Der Start in die erste Halbserie sah jedoch alles andere als erfolgsversprechend aus. Den zwei klaren Niederlagen zu Beginn folgte allerdings eine unglaublich starke Serie mit neun ungeschlagenen Partien, in acht davon ging man obendrein als Sieger vom Feld. Schafft man es diese Serie auch im Frühjahr weiter zu führen, dann ist für die jungen Trofaiacher im Kampf um den Aufstieg alles möglich. Zum Rückrundenauftakt wartet prompt der aktuelle Spitzenreiter Krieglach II auf die Stradner-Schützlinge.   

 

Daten & Fakten:

Vereinsname: FC Trofaiach II

Tabellenplatz: 4. Rang 1. Klasse Mur/Mürz B

Heimtabelle: 4. Rang

Auswärtstabelle: 2. Rang

Durchschnittlich geschossene Tore: 3,09 Tore

Durchschnittlich erhaltene Tore: 1 Tor

Höchster Sieg: 6:0 gegen SG Breitenau/Pernegg II (10. Runde)

Höchste Niederlage: 1:4 gegen EKRO Tus Krieglach II und Langenwang (1., 2. Runde)

Längste Serie ohne Niederlage: 9 Spiele

Längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

Spiele ohne Gegentor: 6 Spiele

Zuschauerschnitt (Heim): 65 Zuschauer

Bester Torschütze: Jan Makotschnig (5 Treffer)

 

LIGAPORTAL sprach mit Trainer Christian Stradner:

Wie beurteilen Sie das Abschneiden in der abgelaufenen Herbstsaison?

„Eigentlich bin ich sehr zufrieden! Wir haben leider die ersten zwei Spiele verschlafen, hatten anschließend aber keine Niederlage mehr und darum ist der Herbst wirklich zufriedenstellend verlaufen.“

Wo gilt es in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

„Wir werden ganz klar an unserer Chancenauswertung arbeiten. In einigen Spielen, die wir früher entscheiden hätten müssen, haben wir einfach zu viel liegen gelassen.“

Ist es in der Winterübertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

„Im Prinzip wurden lediglich zwei Burschen von der U16 in die zweite Kampfmannschaft hochgezogen. Abgänge hat es bei uns keine gegeben.“

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wie viele Testspiele stehen am Plan?

Das Training läuft schon seit 20. Jänner und es gab schon zwei Aufbaupartien gegen Proleb  bzw. gegen die U17 des GAK. Des Weiteren stehen noch sechs Spiele in der Vorbereitung an.“

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

„Nachdem in unserer Liga alles ziemlich eng beieinander ist, hoffe ich dass wir so lange wie möglich um die ersten drei Plätze mitspielen können. Vielleicht reicht es am Ende sogar für ganz vorne.“

Welche Mannschaften sehen Sie als Favoriten auf den Meistertitel?

„Das ist sehr schwierig zu sagen, weil eben fünf Mannschaften innerhalb von nur einem Punkt sind. Da muss man alle in Betracht ziehen, sprich Krieglach II, Langenwang, Traboch, Kalwang und auch uns. Die direkten Duelle werden den Meisterschaftskampf schlussendlich entscheiden.“

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten