Spielberichte

Deutlicher Unterschied: Leader Mariazell lässt in St. Stefan/L. nichts anbrennen!

TUS St. Stefan/L.
UFC Mariazell

TUS St. Stefan/L. empfing am Samstagnachmittag vor heimischem Publikum den Tabellenersten den UFC HöZe Mariazell und wollte sich dabei möglichst teuer verkaufen. Das letzte Aufeinandertreffen entschied UFC HöZe Mariazell mit 1:0 für sich. Und auch diesmal war es die Mandl-Truppe, die sich ohne Wenn und Aber durchsetzen konnte. Was angesichts der Tabellensituation auch erwartet werden konnte. Was auch gleichbedeutend damit ist, dass Mariazell als Erster überwintern wird. Ein Umstand, der auch schon vor dem letzten Herbstspiel feststand. Neueinsteiger St. Stefan/Leoben bleibt punktelos bzw. ist die Tabelle für die Saischek-Schützlinge nicht wirklich erbauend. Schiedsrichter war Manfred Wutscher - 50 Zuseher waren mit von der Partie.

Jean Habarugira schnürt einen Dreierpack

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. Jean Habarugira bewahrt in der 26. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:1. UFC HöZe Mariazell nutzt nach dem Treffer die Gunst der Stunde, in der 28. Minute legt der selbe Spieler nach. Markus Mandl bewahrt daraufhin in der 31. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:3 einschieben. In der 41. Minute trifft Jean Hanarugira zum dritten Mal. Das 0:4 war auch zugleich sein bereits 18. Saisontor. Wenngleich schon festgehalten werden muss, dass die Hausherren es dem Titelaspiranten nicht wirklich schwer machen. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen. 

Die Heimischen stehen auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen, sollte sich an der Spielcharakteristik nichts ändern. Mariazell ist und bleibt das drückend überlegene Team. Die Hausherren sind kaum im Gefahrenraum der Gäste zum antreffen. Aber es gelingt St. Stefan/L. nun zumindest für längere Zeit, kein weiteres Tor mehr zu kassieren. Gegen das 0:5 des eingewechselten David Ofner in der 77. Minute ist aber kein Kraut gewachsen. Und es sollte sich noch ein halbes Dutzend für die Mariazeller ausgehen. Christian Lasinger zeichnet in der Schlussminute für den glasklaren 0:6-Spielendstand verantwortlich. Damit ist das Herbstpensum absolviert - weiter geht es wieder am 23. März 2019.

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten