Ordentlich abbekommen: Langenwang fasst in Kalwang eine Zweistellige aus!

SVU Kalwang
Atus Langenwang

Am Samstag traf der SV Union Raika Kalwang in der 1. Klasse Mur/Mürz B auf den Atus Raika Langenwang. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Daraus wurde aber nichts. Eben weils es die Kalwanger einmal mehr bestens verstehen, ein druckvolles Spiel aufzuziehen. Die Stocker-Truppe ist damit weiter mit dabei im Titelkampf. Noch wird einiges an Fußball gespielt. Mal sehen was sich da in der Endabrechnung ausgeht für Kalwang. Die Pink-Mannen sind nach wie vor im Tabellen-Mittelfeld zum finden. Für die Pink-Schützlinge gibt es diesmal einfach nichts zum holen. Schiedsrichter war Christopher Bartsch. 120 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Hoffnungen der Gäste waren von kurzer Dauer

In den Anfangsminuten kommt Atus Raika Langenwang gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Kevin Hamann bewahrt in der 14. Minute kühlen Kopf und kann per Elfmeter zum 0:1 einschieben. Das war es dann aber mit der Langenwanger Herrlichkeit. Ab sofort übernehmen die Hausherren das Kommando. Dominik Frischer trifft in der 20. Minute zum 1:1 für Kalwang und lässt die Zuschauer jubeln. Dann bekommt Gästespieler Valentin Mitica Bumb in der 35. Minute die rote Karte und darf sich über eine warme Dusche freuen. Christoph Pongratz nützt in Minute 38 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 2:1. Christian Stocker nützt in Minute 41 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 3:1 ab. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Kalwang lässt Ball und Gegner laufen

Im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 3 Verwarnungen, kommt die Angriffs-Maschinerie der Hausherren dann gegen dezimierte Gäste so richtig ins laufen. In der 48. Minute bewahrt Dominik Frischer mit dem Treffer zum 4:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich erneut  in die Torschützenliste ein. Michael Sommer bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 49. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 5:1. "Triplepack" Dominik Frischer versenkt nach 63 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 6:1. Dann kommt noch der große Auftritt von Markus Reichenfelser, der in der 67., 68. und 75. Minute einen lupenreinen Hattrick schnürt - neuer Spielstand: 9:1. Der Kalwanger Striker hält aktuell bereits bei 28 Saisontreffern. Christian Horvat befördert in der 86. Minute den Ball noch per Elfmeter über die Linie und markiert damit den 10:1-Spielendstand. In der nächsten Runde gastiert Kalwang bei Trofaiach II. Langenwang besitzt gegen Veitsch II das Heimrecht.

SV KALWANG - ATUS LANGENWANG 10:1 (3:1)

Torfolge: 0:1 (14. Hamann/Elfer), 1:1 (20. Frischer), 2:1 (38. Pongratz), 3:1 (41. Ch. Stocker), 4:1 (48. Frischer), 5:1 (49. Sommer), 6:1 (63. Frischer), 7:1 (67. Reichenfelser), 8:1 (68. Reichenfelser), 9:1 (75. Reichenfelser), 10:1 (86. Horvat/Elfer)

rote Karte: Bumb (35. Langenwang)

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten