Vereinsbetreuer werden

Munteres Bestschießen: 9 Treffer bei der Partie Langenwang gg. Kalwang

Atus Langenwang
SVU Kalwang

Im Spiel von Atus Raika Langenwang gegen SV Union Raika Kalwang gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 5:4 zugunsten von Atus Langenwang. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 3:3-Remis getrennt.

Beide Teams sind offensiv ausgerichtet

Gleich zu Spielbeginn traf SVU Kalwang zur frühen Führung (1.). Lange währte die Freude des Gasts nicht, denn schon in der zehnten Minute schoss Albert Ademaj den Ausgleichstreffer für Langenwang. Kosovar Loshaj machte in der 27. Minute das 2:1 von Atus Raika Langenwang perfekt. Die passende Antwort hatte Kalwang parat, als er in der 31. Minute zum Ausgleich traf. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Christoph Pongratz für SV Union Raika Kalwang zur Führung (42.). Zur Pause wusste SVU Kalwang eine hauchdünne Führung auf der Habenseite.

Langenwang hat knapp die Nase vorne

In der 55. Minute war Loshaj mit dem Ausgleich zum 3:3 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Nur drei Minuten später erzielte Kalwang die 4:3-Führung. Atus Langenwang zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Thomas Rosegger (68.) und Loshaj (82.) mit ihren Treffern das Spiel. Letzten Endes ging Langenwang im Duell mit SV Union Raika Kalwang als Sieger hervor.

Verbesserungsfähige Bilanzen

Bei Atus Raika Langenwang präsentierte sich die Abwehr angesichts 58 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (70). Trotz des Sieges bleibt das Heimteam auf Platz sieben. Atus Langenwang verbuchte insgesamt neun Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen.

Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt SVU Kalwang den sechsten Platz in der Tabelle ein. Zehn Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat Kalwang momentan auf dem Konto.

Am nächsten Samstag reist Langenwang zur Zweitvertretung von SV Hinterberg, zeitgleich empfängt SV Union Raika Kalwang die Reserve von SC St.Barbara Youngsters.

 

Startformationen:

Langenwang: Christoph Rauch (K) - Marc Zebrakovsky, Michael Franz Gastgeber, Michael Zächling, Christoph Semlitsch - Albert Ademaj, Gezim Muriqi, Harald Reithofer, Rene Pink, Thomas Rosegger - Kosovar Loshaj

Kalwang: Lukas Schneider - Johannes Klarmann, Markus Reichenfelser, Thomas Rieger, Florian Kanitsch - Fabian Schober, Alexander Neißer, Gernot Stocker (K), Niklas Suppan, Jacob Schöggl - Christoph Pongratz

Sportplatz Langenwang, 80 Zuseher, SR: Vukota Stojan

 

© Robert Tafeit

 

1. Klasse Mur/Mürz B: Atus Raika Langenwang – SV Union Raika Kalwang, 5:4 (2:3)

  • 82
    Kosovar Loshaj 5:4
  • 68
    Thomas Rosegger 4:4
  • 58
    Alexander Neisser 3:4
  • 55
    Kosovar Loshaj 3:3
  • 42
    Christoph Pongratz 2:3
  • 31
    Alexander Neisser 2:2
  • 27
    Kosovar Loshaj 2:1
  • 10
    Albert Ademaj 1:1
  • 1
    Jacob Schoeggl 0:1