Pöllauberg II unterliegt Dienersdorf

poellauberg usvEigentlich hatte der USV Pöllauberg II keinen so schlechten Start und überzeugte Trainer Franz Gruber. Freitagabend musste man aber eine Niederlage gegen den USV Dienersdorf Rb Loidl in der Höhe von 3:1 einstecken. Ein schnelles Tor verunsicherte die Mannschaft und man ließ sich in die eigene Hälfte drängen. Coach Gruber ist mit der Leistung seiner Burschen nicht ganz zufrieden, da man läuferisch nicht mit der Heimelf mithalten konnte.

Blitztor der Heimelf verunsichert Pöllauberg

Welche Mannschaft verunsichert ein Tor in der ersten Minute nicht? Natürlich auch die zweite Garnitur aus Pöllauberg, einen Abwehrfehler nutzt Robert Leikauf aus und bringt die Heimischen mit 1:0 in Führung. Die Maierhofer-Elf hat in der ersten Spielhälfte mehr vom Spiel und kommt zu eindeutig mehr Chancen. Hier ist Gästetorhüter Patrik Maierhofer hervorzuheben, der seine Mannschaft vor weiteren Treffern bewahrt. Erst nach circa 20 Minuten fangen sich die Gäste wieder. Ein schön geschossenen Freistoß in den Strafraum der Dienersdorfer kann Jürgen Kaltenegger problemlos zum Ausgleich einköpfeln.

Dienersdorf spielerisch stärker

In den zweiten 45 Minuten flacht das Spiel  ein wenig ab, beide Teams versuchen mit hohen Bällen das Spiel nach vorne zu legen. Zwei Spielerwechsel auf Seiten von Dienersdorf machen es aus, dass das Spiel an Qualität wieder zunimmt. Die Heimelf ist spielerisch den Gästen wieder überlegen und übernimmt das Kommando. In der 72. Minute dann der Führungstreffer für die Elf rundum Kapitän Markus Fradinger. Ein Pass auf einen Abwehrspieler wird verschlafen, Goalie Maierhofer könnte zwar herauskommen, bleibt aber in seinem Tor, somit kann Tobias Loidl schräg einlochen. Maierhofer ist mit den Fingerspitzen noch dran, der Ball findet aber trotzdem den Weg ins Tor. Die auswärtige Elf kommt in der zweiten Hälfte nur zu einer Chance, aber auch diese bleibt unverwertet. Kurz vor Schlusspfiff kommt es noch bitterer für die zweite Mannschaft aus Pöllauberg: Ein Fehlpass im eigenen Spielaufbau führt zu einem schnellen Konter der Dienersdorfer und Elemer Horvath kann nach einem Stanglpass ohne weitere Probleme zum 3:1 einschieben.

Franz Gruber (Trainer USV Pöllauberg II): " Da Dienersdorf läuferisch und auch spielerisch besser war geht der Sieg absolut in Ordnung. Ich bin ein wenig enttäuscht, da wir läuferisch einfach nicht mithalten konnten und eigentlich gar nicht richtig ins Spiel gekommen sind."

von Kati Wallner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten