Hofkirchen verliert erstmals vor eigenem Publikum

alt

 Erstmals in dieser Saison musste sich der USV RB Gaugl Kern Hofkirchen auch zu Hause geschlagen geben! In der vierten Runde der 1. Klasse Ost A setzte es eine 3:4 (1:2)-Schlappe gegen den Tabellennachbarn vom TUS Raiba Heiltherme Bad Waltersdorf KM II. Für die Wagner-Elf bedeutete dieser Sieg den ersten vollen Erfolg seit dem Umstieg aus der 1. Klasse Süd A. Mit fünf Punkten aus vier Spielen liegt man nun auf Rang Sieben in der Tabelle.

Mark Jesbina besorgt Pausenführung

Es entwickelt sich vor leider nur 75 Zusehern ein offener Schlagabtausch zweiter Teams auf Augenhöhe. Nach einer Anfangsphase, die ein wenig von beidseitigem Abtasten geprägt ist, geht Hofkirchen in Minute 20 mit 1:0 in Führung. Peter Horvath überhebt Goalie Patrick Erhart, nachdem sich die Abwehr des TUS verschätzt. Danach kommt der erste große Auftritt von Mark Jesbina an diesem Sonntag-Nachmittag. Binnen drei Minuten (31.-33.) stellt die Partie auf 1:2. Zweimal wuchtet er den Ball unhaltbar ins lange Eck. Seinem ersten Tor geht ein Schnitzer der Hintermannschaft von Hofkirchen voran. Auf beiden Seiten gibt es in weiterer Folge Elfmeteralarm. Schiri Ilija Perkosan verzichtet aber in allen Fällen auf einen Pfiff. So geht es nach einigen Halbchancen beider Teams in die Kabinen.

Hofkirchen verspielt auch die zweite Führung

Die Heimelf kommt besser aus der Kabine und nutzt zwei Unkonzentriertheiten in der Bad Waltersdorfer Abwehr eiskalt aus. Nach einem Eckball steigt Martin Grandits unbedrängt am höchsten und erzielt per Kopf den 2:2-Ausgleich. Nur zwei Minuten später geht Hokirchen ein zweites (und letztes) Mal in diesem Spiel in Führung. Nach einem Schickhofer-Solo verwertet Peter Horvath einen "Stangler" zum 3:2. Die Wagner-Elf will sich mit diesem Rückstand allerdings nicht abfinden und fightet ins Spiel zurück. "Oldboy" Reinhard Sommer drückt einen Querpass von Mario Fiedler zum 3:3 über die Linie. Hofkirchen kann dem Dauerdruck der Waltersdorf nicht standhalten und gerät tatsächlich ein zweites Mal in Rückstand. Nach einem weiten Ball von Paul Pieter van der Kleyn missglückt ein Befreiungskopfball und der Ball landet genau vor den Füssen von Mark Jesbina. Der erste Schuss des heutigen Dreifach-Torschützen kann von Istvan Papp im Kasten der Hofkirchner noch pariert werden, aber im Nachschuss ist auch dieser dann geschlagen. Der Ball zappelt zum 3:4-Endstand in Minute 71 im Netz.

USV RB Gaugl Kern Hofkirchen - TUS Raiba Heiltherme Bad Waltersdorf KM II 3:4 (1:2)
Torschützen: Peter Horvath (20.,49.), Martin Grandits (47.) bzw. Mark Jesbina (31.,33.,71.), Reinhard Sommer (60.)

Thomas Sammer  (Obmann-Stellvertreter, Bad Waltersdorf II): "Endlich gab es den ersten Dreier für uns. Ich bin sehr zufrieden mit unseren Jungs. wir haben die beiden Gegentreffer nach der Pause gut weggesteckt und uns zu einem 4:3-Sieg gefightet. Jetzt heißt es in dieser Woche gut zu trainieren, denn am Samstag steht das Derby gegen Burgau an!"


 

von Markus Pammer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten