Das unterhaus.at-Zuschauer-Ranking: 1. Klasse Ost A

Wer sich in der 1. Klasse Ost A sportlich den Herbstmeistertitel geholt hat und wer am Tabellenende überwintert, wurde inzwischen mehrfach erwähnt. Für alle die, die es nicht wissen: Unterrohr geht als Erster ins neue Jahr und Vornholz hat die rote Laterne in der Hand. So weit, so gut! Wir von unterhaus.at haben uns nun aber angeschaut, wer die meisten Zuschauer hatte bzw. bei welchem Klub der zwölfte Mann überhaupt keine Rolle spielen durfte. Wir haben einiges Interessantes für Sie herausgefunden.

Eines vorab: Im Durchschnitt pilgerten in der 1. Klasse Ost A 91 Menschen zu den Spielen der abgelaufenen Hinrunde. Den größten Beitrag leistete der Viertplatzierte aus Greinbach. Zu den Heimspielen kamen im Durchschnitt 178 Zuschauer. Den schlechtesten Wert hat Vornholz. Gerade einmal 54 Zuseher fanden im Durchschnitt den Weg ins Stadion. Herbstmeister Unterrohr liegt mit durchschnittlich 143 Zuschauern an dritter Stelle.

Hofkirchen mit Rekordkulisse

Die meisten Zuschauer pro Spiel verzeichnete Hofkirchen, denen im Herbst einmal 280 Leute auf die Füße schauten. Die wenigsten Zuschauer in einem Match hatten Bad Waltersdorfs Zweier, Eichberg und Vornholz. Bei einem ihrer Spiele kamen gerade einmal 20 Fans - also nicht mehr als eine größere Familie.

Zuschauer-Ranking

Rang Verein Durchschnitt bester Wert
1 Greinbach II 178 250
2 Dienersdorf 160 235
3 Unterrohr 143 250
4 Hofkirchen 130 280
5 Buch 101 180
6 Rabenwald 81 120
7 Vorau II 72 150
8 Ehrenschachen 66 150
9 Saifenboden 65 120
10 Bad Waltersdorf II 62 100
11 Eichberg 56 100
12 Burgau 55 90
Pöllauberg II 55 99
14 Vornholz 54 100

 

von Martin Mandl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter