Vorau II: "Fleißig trainieren!"

vorau tusEin Sieg steht zwölf Niederlagen gegenüber. Die Hinrunde der Zweier des TUS Voraus war nicht das Gelbe vom Ei. In der Rückrunde möchte man versuchen, das Beste aus sich herauszuholen. Trainer Christian Geier weiß, dass es mit acht Punkten Rückstand auf den Tabellenvorletzten alles andere als einfach wird. Die Mannschaft ist aber fleißig am trainieren und freut sich auf die Rückrunde.

unterhaus.at: Ich nehme an, dass sich bei euch, in der Zweier, während der Transferzeit nicht viel getan hat oder?

Christian Geier: "Richtig. Bei uns hat sich gar nichts getan. Wir forcieren weiterhin unsere Jugend. Wir wollen unseren eigenen Nachwuchs die Möglichkeit auf Spielpraxis geben."

unterhaus.at: Ihr konntet im Herbst drei Punkte erspielen, liegt auf dem letzten Tabellenrang. Man muss realistisch bleiben, was wird sich für euch noch ausgehen?

Christian Geier: "Wir müssen jetzt einfach fleißig trainieren und dann müssen wir schauen was rauskommt. Wir spielen einfach Fußball und dann sehen wir weiter. Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und einfach Punkt für Punkt holen. Vielleicht können wir die Rote Laterne ja noch irgendwie abgeben. Am Ende wird man dann sehen, was sich für uns ausgegangen ist."

unterhaus.at: Seit wann trainiert ihr wieder?

Christian Geier: "Seit Anfang Februar."

unterhaus.at: Wie läuft es denn bisher? Könntest du uns vielleicht einen kleinen Einblick geben?

Christian Geier: "Ein Aufbauspiel haben wir bereits hinter uns. Solche Testspiele dürfen aber nicht überbewertet werden, die sind rein nur für die Spieler gut und dienen als Lauftherapie. Körperlich brauchen wir noch ein wenig. Ein bisschen Zeit haben wir ja noch. Zu Beginn der Vorbereitungszeit haben wir natürlich ein Augenmerk auf die Kondition gelegt und ein Grundlagenausdauertraining gemacht."

von Kati Wallner