1. Klasse Ost A: Heißer Kampf um den Meistertitel! Wer hält die Rote Laterne? Die Tendenzanalyse!

In den statistikeinzelnen Ligen herrscht ein großes Kommen und Gehen, die ersten Testspiele wurden bereits absolviert, und alle Vereine brennen schon auf die Frühjahrsmeisterschaft. Der richtige Zeitpunkt um die Frage nach den Kellerkandidaten sowie Meisterschaftssanwärtern genauer zu erläutern.

 

unterhaus.at beleuchtet mit dieser neuen statistischen Auswertung die Tendenz der Tabellensituation der einzelnen Vereine in der abgelaufenen Herbstsaison. Möglicherweise lassen sich daraus auch Rückschlüsse auf das Frühjahr ziehen. Welche Mannschaft kam immer besser in Fahrt, welche behauptete sich von Anfang an an der Tabellenspitze und wird nur schwer vom derzeitigen Tabellenplatz zu verdrängen sein?

Verein 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 
Unterrohr 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Saifenboden 3 7 8 3 3 3 3 2 2 2 2 3 2
Pöllauberg II 4 3 4 9 6 7 7 5 5 4 6 5 3
Greinbach II 4 11 9 5 4 5 5 3 3 5 3 6 4
Dienersdorf 3 2 2 2 2 2 2 4 4 3 5 2 5
Buch/St. Magdalena 6 6 3 6 9 8 8 7 6 6 4 4 6
Eichberg 4 10 6 11 7 6 6 8 8 7 7 8 7
Bad Waltersdorf II 4 9 12 7 5 4 4 6 7 8 8 7 8
Rabenwald 4 5 7 10 12 9 9 9 9 10 9 9 9
Burgau 4 12 13 8 11 12 12 12 11 12 11 12  10
Ehrenschachen 5 14 11 13 10 11 11 11 12 11 12 10  11
Hofkirchen 7 8 10 12 13 13 13 13 13 13 13 13  12
Vornholz 2 4 5 4 8 10 10 10 10 9 10 11  13
Vorau II 6 13 14 14 14 14 14 14 14 14 14 14  14

ROT = schlechteste Platzierung, GRÜN = beste Platzierung

Fazit:

Noch mehr Dominanz geht nicht! Unterrohr wurde nicht nur souveräner Herbstmeister in der 1. Klasse Ost A, sondern hielt von der ersten bis zur letzten Runde die Tabellenführung. Unfassbar, aber wahr! Nur Dienersdorf und Saifenboden konnten von den Platzierungen annähernd mithalten. Alle anderen Vereine fand man zumindest einmal im Herbst in der zweiten Tabellenhälfte. Nach alldem ist auch das Erkennen einer Tendenz nicht besonders schwierig. Die Unterrohrer führen zwar nur mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle an, doch legt man im Frühjahr eine ähnliche Stärke an den Tag, wird man dem Klub den Aufstieg wohl nicht nehmen können. Ähnlich geht es am Tabellenende zu, wo Voraus Zweier seit der dritten Runde rangiert. Acht Punkte müsste man aufholen, um die Rote Laterne hinter sich zu lassen.

von Redaktion

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten