Pöllauberg gewinnt Duell der Zweier

greinbach sportunionpoellauberg usvEinen souveränen Auswärtserfolg durfte am Sonntagnachmittag die Zweier aus Pöllauberg feiern. Sie waren zu Gast in Greinbach und forderten die Zweier zum Tanz. Mit einem Blitzstart ging man schnell in Führung und dominierte vor allem die erste Halbzeit. In den zweiten 45 kamen die jungen Greinbacher ein wenig auf, doch die Pöllauberger ließen nichts anbrennen und feierten einen 4:0-Sieg.

Gäste dominieren erste Halbzeit

Die jungen Pöllauberger starten schnell in das Spiel und können schon nach vier Minuten in Führung gehen - Thomas Kohl trifft zum 1:0. Die Gäste dominieren das Match und lassen den Ball durch ihre Reihen tanzen. Etwa zehn Minuten später können sie durch Michael Kernbichler ihre Führung auf 2:0 ausbauen. Auch in weiterer Folge werden die Pöllauberger immer gefährlich, doch die Latte bzw. Stange hält die Greinbacher im Spiel. Die Hausherren können in der ersten Halbzeit kaum Akzente setzen und legen ihre Konzentration auf das Verteidigen. Vier Minuten vor Pausenpfiff stellt die auswärtige Elf auf 3:0 - Manuel Kaltenegger trifft.

Greinbach kommt auf

Aufgrund einer Verletzung muss Coach Franz Gruber Stürmer Manuel Kaltenegger vom Feld nehmen. Der Spielfluss der Gäste bricht nun ein wenig und die Greinbacher kommen auf. Die Heimelf hat nur mehr Spielanteile und kann den Ball in ihren Reihen halten, gefährliche Chancen können sie sich aber kaum erspielen. Kurz vor Schlusspfiff dreht Martin Höfler jubelnd ab - er trifft für Pöllauberg II zum ersten Mal und stellt auf 4:0.

Franz Gruber (Trainer Pöllauberg II): "In der ersten Halbzeit waren wir saustark. Wir haben wild aggressiv gespielt und hatten tolle Chancen - Lattenschuss, Stangenschüsse da war einfach alles dabei. Dann habe ich unseren Stürmer rausnehmen müssen, weil er sich einen Muskelfaserriss zuzog. Unser Spielfluss wurde dann etwas unterbrochen und Greinbach ist aufgekommen. Gefährlich waren sie aber nicht wirklich. Wir haben uns den Sieg heute verdient."

von Redaktion