Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Schäffern spielt dezimierte Rohrbacher an die Wand

USC Schäffern
Rohrbach II

Am Sonntag empfing USC RB Schäffern vor eigenem Publikum den Tabellenelften SV Rohrbach II. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Am Ende gab es einen klaren 7:1-Sieg der Schäfferner, die nach zwei Niederlagen in Folge wieder jubeln durften. 


USC RB Schäffern mit dem besseren Start

USC RB Schäffern kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. Franz Doppler lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 12 zum 1:0. Mit der Führung im Rücken machen die Gastgeber munter weiter und wollen nachlegen. Rohrbachs Zweier hingegen tut sich schwer. Mit einem so schnellen Rückstand hatte man nicht gerechnet. Sie hatten sich viel für das Spiel vorgenommen, doch so liegt man schon nach wenigen Augenblicken mit 0:1 zurück. Und es sollte noch wesentlich dicker kommen: In Minute 24 drückt Manuel Treitler den Ball über die Linie und stellt auf 2:0. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Dann schalten die Gastgeber einen Gang zurück und geben erst kurz vor dem Seitenwechsel wieder Gas. Die Gäste machen sich dann das Leben selbst schwer, denn Manuel Weghofer sieht Rot. Das führt dann auch gleich zu zwei weiteren Treffern. Manuel Treitler versenkt nach 41 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 3:0 - nach einem schönen Konter. In der 43. Minute bewahrt Alexander Hartl mit dem Treffer zum 4:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich mit einem satten Schuss in die Torschützenliste ein. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit beginnt wesentlich gemächlicher. Die Schäffern wissen, dass sie die Partie wohl schon im ersten Durchgang entschieden haben und präsentieren sich dementsprechend zurückhaltend. Erst in der Schlussviertelstunde wird es wieder gefährlich im Strafraum der Rohrbacher Gäste: David Presl zieht in Minute 73 ab und stellt mit dem Treffer zum 5:0 sein Können unter Beweis. Die Schäfferner geben weiter Gas, das Spiel ist inzwischen auf schiefer Ebene. Philipp Schmutzer befördert in der 78. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 6:0. Damit ist das halbe Dutzend voll. Nach einer Unkonzentriertheit treffen die Gäste zum Anschluss. Stefan Saurer zeigt nach 87 Minuten keine Nerven und stellt auf 6:1. Nach dem Gegentreffer schlägt USC Schäffern in Minute 88 postwendend zurück und stellt auf 7:1. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und USC Schäffern darf nach einem 7:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Roland Kuntner (Sektionsleiter Schäffern): "Der Sieg ist natürlich zufriedenstellend. Wir haben verdient gewonnen. So darf es weitergehen, wobei man die drei Punkte auch nicht überbewerten darf."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung