Auf Platz 2 vorgestoßen: Schönegg lässt der SG Pinggau-Friedberg/Dechantskirchen II keine Chance!

In der 9. Runde der 1. Klasse Ost A kommt es zum Duell zwischen der SG Pinggau - Friedberg/Dechantskirchen II und Schönegg. Die Hausherren halten bei einem Punkt, damit ist man derzeit auf dem letzten Platz der Tabelle zu finden, es läuft also noch nicht ganz rund. Die Gäste aus Schönegg sind Dritter und haben 17 Punkte auf dem Konto, der Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt momentan fünf Zähler. Die Hausherren mussten sich zuletzt zweimal knapp geschlagen geben, man verlor gegen die SG Grafendorf/Vorau II und gegen Dienersdorf mit 2:3, man möchte nun den ersten Dreier der Saison, einfach wird das aber nicht. Schönegg setzte sich zuletzt gegen Neudau mit 2:1 durch, davor gewann man gegen Eichberg, auswärts holte man aus drei Spielen sechs Punkte. 

Es geht munter los

Beide Teams klappen sofort das Visier hoch, bereits nach drei Minuten haben die Gäste die erste Chance, nach einem Eckball und einem Kopfball wird der Ball aber geklärt. In der 6. Spielminute kommen die Hausherren zu ihrer ersten Offensivaktion, Karner mit dem Schuss, Schönegg Keeper Feiner kann sich auszeichnen. Es bleibt weiterhin ein munteres Spiel, in dem beide Mansnchaften ihre Chancen vorfinden, nach 19 Minuten können dann aber die Gäste aus Schönegg mit 0:1 in Front gehen, Mathias Sauer kann das Spielgerät aus rund elf Metern ins Eck schieben. Nun nimmt die Elf von Markus Höllerbauer klar das Zepter in die Hand und kann in der 31. Spielminute nachlegen, Marco Reiböck, der Vorbereiter des ersten Treffers schlägt dieses Mal selber zu. Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel, so geht es mit dem Spielstand von 0:2 in die Kabinen. 

Schönegg lässt nichts anbrennen

Im zweiten Durchgang keine Veränderung, Schönegg hat Oberwasser und ist die aktivere Mannschaft, nach 49 Minuten erhöht man auch auf 0:3, Christoph Kielnhofer kann sich in die Schützenliste eintragen. In der 66. Spielminute dann ein Eckball für Schönegg, Jakob Narrnhofer hält den Kopf hin und kann einnetzen. Nun ist auch die Gegenwehr der Hausherren etwas gebrochen, die Gäste spielen sich in den letzten 15 Minuten in einen wahren Rausch, durch Treffer von Thomas Schweighofer (75.), Marco Reiböck (76.,82.) und Stefan Lechner (88.) kann man sich am Ende mit 0:8 durchsetzen, man ist nun erster Verfolger von Spitzenreiter Hofkirchen. 

SG Pinggau - Friedberg/Dechantskirchen II - Schönegg 0:8 (0:2) 

Torfolge: 0:1 (19. Sauer), 0:2 (31.Reiböck), 0:3 (49. Kielnhofer), 0:4 (66. Narrnhofer), 0:5 (75. Schweighofer), 0:6 (76. Reiböck), 0:7 (82. Reiböck), 0:8 (88. Lechner)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten