Wieder 5:0: Schäffern lässt Dienersdorf keine Chance

USC Schäffern
USV Dienersdorf

USC RB Schäffern empfing am Freitag vor heimischem Publikum den USV Dienersdorf RB Loidl und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied USC RB Schäffern mit 3:1 für sich. Ein spannendes Spiel war vorprogrammiert. Doch die Hausherren, gecoacht von Dietmar Zingl, setzte sich am Ende des Tages ganz klar mit 5:0 durch und steht somit ganz oben in der Tabelle.

 

Schäffern mit der Halbzeitführung

Nach dem 0:5 Auswärtserfolg in Pöllau vetraute Dietmar Zingl, Trainer von Schäffern wieder auf die gleichen elf Männer. In den ersten 20 Minuten sahen die Zuseher keine Tore, aber dafür einige gute Chancen. In der Folge hatten die Gastgeber das Zepter übernommen und gingen nach 25 Minuten in Führung. Dienersdorf stand bis dato kompakt und war bemüht Nadelstiche nach vorne zu setzen. Wie z.B. in Minute 32, wo Jakob Schantl aus spitzem Winkel den Schlussmann von Schäffern überraschen wollte. "Eine super Parade. Bei dem nassen Rasen hätte der Ball auch durchrutschen können", so Dietmar Zingl nach dem Match. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickte die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

 

Hausherren offensiv zu stark

Gleich nach der Pause fanden die Gäste die zweite Chance auf den Ausgleich vor. Doch es blieb beim 1:0. Drei Minute nach dieser Möglichkeit fiel dann aber auf der anderen Seite das Tor. Schäffern stellte in Person von Markus Ellersdorfer auf 2:0. Dann wurde durchgewechselt. Im Anschluss gab's Elfmeter für Schäffern. Der eingewechselte Attila Csiszar bewies in Minute 69 Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 3:0. In weiterer Folge spielten die Gastgeber die Partie dann sicher nach Hause. Zwei weitere späte Tore (85. und 91. Minute) sichern Schäffern einen weiteren 5:0 Erfolg. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt sechs Mal zum gelben Karton (Georg Schantl 54.; Franz Doppler 67.; Patrick Gutmann 68.; Bernd Lechner 70.; Markus Ellersdorfer 73.; Florian Polzhofer 89.)


schäffern

Schäffern hatte nach dem Match allen Grund zu jubeln (Foto: Facebook USC Schäffern)

 

USC SCHÄFFERN 5:0 USV DIENERSDORF (1:0)

Torfolge: 1:0 (Doppler 25.), 2:0 (Ellersdorfer 50.), 3:0 (Csiszar 69.), 4:0 (Zorc 85.), 5:0 (Wilfinger 91.)

 

Stimme zum Spiel:

Dietmar Zingl, Trainer USC Schäffern:

"Wir waren sehr ballsicher. Im Gegensatz zum ersten Spiel haben wir dieses Mal defensiv nicht so viel zugelassen. Momentan haben wir eine super Truppe."

 

by: Ligaportal.at/Patrick Woppel

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten