Nicht zu stoppen: Hofkirchen fährt bei Saifenboden/Pöllau II den 7. Sieg ein!

Saifenboden/Pöllau II
USV Hofkirchen

Saifenboden/Pöllau II empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenersten den USV RB Gaugl Hofkirchen und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Hofkirchen mit 2:1 für sich. Auch diesmal hatte die Spörk-Truppe die Nase vorne und das auf souveräne Art und Weise. Was heißt, dass Hofkirchen weiterhin mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze zu finden ist. Die Moser-Schützlinge weisen nun aktuell nach 7 Spielen 7 Punkte auf. Der Spielleiter war Franz Nöst - 110 Zuseher waren im Sparkassenstadion mit von der Partie.

Hofkirchen lässt Ball und Gegner laufen

USV RB Gaugl Hofkirchen wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Peter Horvath versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 6 Minuten: 0:1. Was dazu führt, dass der Hofkirchen-Express schon sehr früh auf Schiene kommt. So hat das Gegenüber praktisch die gesamte Spielzeit hinweg, nicht den Funken einer Chance. Das wird wohl auch für die Konkurrenz eine harte Nuss werden. Derzeit hat es den Anschein, dass einzig Schäffern einigermaßen Schritt halten kann. Noch in der ersten Hälfte kann der Gastgeber zwei Stück drauflegen. Daniel Reiterer (15.) und Peter Horvath mit seinem zweiten Tor (18.), sorgen letztlich für einen komfortablen 0:3-Halbzeitstand.

Die Hausherren stehen auf verloren Posten

Auch der zweite Durchgang, insgesamt kommt es zu vier gerecht verteilten Verwarnungen, steht dann ganz im Zeichen der Gäste. Der Spielgemeinschaft muss man aber zugute halten, alles verfügbare in die Waagschale geworfen zu haben. Letztlich aber sollte es dann, soweit erwartungsgemäß, nicht reichen, Hofkirchen entsprechend die Stirn zu bieten. In der 62. bzw. 63. Minute sorgte der 30-jährige Rumäne Vlad-George Ieremiciuc mit einem Doppelschlag für einen 0:5-Vorsprung. Damit war der Torhunger der Gäste aber noch nicht gestillt. In der 74. Minute wird das halbe Dutzend voll gemacht. Kevin Stuhlhofer zeichnet für den 0:6-Spielendstand verantwortlich.

 

SAIFENBODEN/PÖLLAU II - USV HOFKIRCHEN 0:6 (0:3)

Torfolge: 0:1 (6. Horvath), 0:2 (15. Reiterer), 0:3 (18. Horvath), 0:4 (62. Ieremiciuc), 0:5 (63. Ieremiciuc), 0:6 (74. Stuhlhofer)

 

by: Ligaportal/Roo