In Lauerposition: Hofkirchen hat noch die interessanten Plätze im Auge!

Die 1. Klasse Ost A war immer schon die "Wohlfühlliga" des im Jahre 1979 gegründeten USV Raiffeisenbank Gaugl Hofkirchen. Bis es im Frühsommer 2017 gelungen war, sich als Zweiter hinter Burgau, das Ticket für die Relegation zu sichern. Dort schafft man es, sich zweimal gegen Waisenegg durchzusetzen und so den vielumjubelten Aufstieg in die Gebietsliga Ost sicherzustellen. Aber die Freude war nur von kurzer Dauer, denn die Verweildauer dort war nur zwei Jahre, schon geht es wieder runter in die unterste Spielklasse. Aber Hofkirchen beweist Steher-Qualitäten und führt die Tabelle im Herbst 2019 in der 1. Ost A wieder an. Coronabedingt werden diese 13 Spiele aber bekanntlich für null und nichtig erklärt. Aktuell läuft es für die Spörk-Truppe nicht ganz nach Wunsch, wie der 4. Platz nach den ersten 10 Partien belegt.

 

USV Hofkirchen:

Tabellenplatz: 4. 1. Klasse Ost A

Heimtabelle: 4.

Auswärtstabelle: 3.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 6:0 bei Saifenboden/Pöllau II (7. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 7 Spiele

höchste Niederlage: 1:6 in Eichberg (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,4

bekommene Tore/Heim: 1,4

geschossene Tore/Auswärts: 3,6

bekommene Tore/Auswärts: 2,2

Spiele zu Null: 4

erfolgreichster Torschütze: Vlad-George Ieremiciuc (13)

Fairplaybewerb: 8.

Hofkirchen

(Im Juni 2017 schafft es Hofkirchen über den "Umweg-Relegation" in die Gebietsliga Ost aufzusteigen)

 

INTERVIEW MIT TRAINER WOLFGANG SPÖRK:

Wie zufriedenstellend sind die Herbstspiele verlaufen bzw. wurden die Vorgaben soweit erreicht?

"Der Aderlass war zuletzt doch groß, trotzdem gilt es mit dem Gezeigten soweit zufrieden zu sein. Wenngleich aber durchaus mehr drinnen war. Aber nach 7 Siegen infolge ist der Faden plötzlich gerissen bzw. mussten wir 3 Niederlagen hinnehmen. Trotzdem, wir sind noch mit dabei, die Chance lebt noch." 

Der Herbst war coronabedingt eine Gratwanderung. Wie sehr hat das die Mannschaft betroffen?

"Auch bei uns wurde alles eingehalten, wenngleich das kurzzfristige ändern der Verordnungen oftmals etwas Verunsichrung hervorgerufen hat. Aber Spieler und Zuseher haben sich vorbildlich verhalten." 

Wir gehen einmal davon aus, dass im Frühjahr nach einer Vorbereitungszeit wieder um Punkte gekämpft wird. Wie sieht die Zielsetzung aus bzw. wo sieht man sich nach Beendigung der kompletten Meisterschaft?

"Momentan gilt es einmal abwarten und Tee zu trinken. Kommt es dann wirklich noch zu den gesamten 26 Spielen, ist für uns durchaus noch die Möglichkeit gegeben, vorne in der Tabelle anzudocken." 

Wird es in dieser ungewissen Übertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

"Wir werden weiterhin unserer Linie treu bleiben und auf eigene junge Spieler setzen."

Wie sieht der persönliche Corona-Ausblick aus?

"Ich hoffe doch, dass die Impfung bis zum kommenden Sommer zu greifen beginnt. In dieser Zeit wird der Amateur-Fußball wohl öfters mit der einen oder anderen Unterbrechung rechnen müssen."

   

WORDRAP:

USV Hofkirchen: Topverein mit familiären Flair

Ligaportal.at: Super-Plattform, sehenswert

soziale Netzwerke: angemeldet und wird auch genutzt

Lieblingsverein: TSV Pöllau

Gänsehaut bekomme ich: bei meiner Frau

Schifahren oder ans Meer: Schifahren

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Ein echter Wiener geht nicht unter

mein Lieblingkicker ist: Diego Maradona

Frauen-Fußball: Super-Geschichte

diese Person würde ich gerne kennenlernen: Pele

Davon kann ich nicht genug kriegen: Wiener Schnitzel

bevorzugte Musik: Beatrice Egli

 

Photocredit: USV Hofkirchen

by: Ligaportal/Roo 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?