1. Klasse Ost A: Topfavorit Schäffern hat alle Trümpfe in der Hand

Die Katze ist aus dem Sack! Ab Mitte Mai, Kalenderwoche 19, soll das Leder im steirischen Unterhaus wieder rollen. Aber coronabedingt eben nur in abgespeckter Form. Sprich, wenn die noch offenen Herbst bzw. Nachtragsspiele absolviert sind, kommt es dazu, dass zumindest der Führende, in die nächsthöhere Liga aufsteigen darf. Absteiger gibt es nach 19/20, nun auch 20/21 keine, auch die Relegation und wohl auch der Champions-Cup fallen weg. Aber auch dieses Szenario steht auf sehr wackeligen Beinen. Denn das Gruppen bzw. Mannschaftstraining und die Freundschaftsspiele beanspruchen nun einmal auch eine gewisse Zeit. Was gleichbedeutend damit ist, dass es bis zu den Ostern (Anfang April) klappen sollte, in das Geschehen einzusteigen. Bei den derzeitigen Fallzahlen bzw. beim zögerlichen Auftreten der Regierung, muss in den nächsten Wochen aber schon sehr viel zusammenpassen, damit man im Steirerland ab Mitte Mai, wieder um Meisterschaftspunkte kämpfen kann.

 

Schäffern verfügt über die besten Karten

In Schäffern wird man sehr darauf hoffen, dass man die noch anstehenden Partien über die Bühne bringt. Ist die Chance doch groß, nach vier Jahren in der untersten Spielklasse, den Wiederaufstieg in die Gebietsliga zu bewerkstelligen. Neben dem Punktevorsprung weist man auch das mit Abstand beste Torverhältnis auf. So betrachtet scheint es der Fall zu sein, dass eigentlich nur Corona, den Erfolg der Truppe von Trainer Dietmar Zingl verhindern kann.

Schäffernaa

(15 Jahre lang war der USC Schäffern zuletzt in der GLO vertreten, genau dort will man nun wieder hin)

 

1. SCHÄFFERN 10 Spiele 27 Punkte

SG Waldbach/Vorau II (H), Hofkirchen (A), SG Grafendorf/Rohrbach II (A) = möglich: 36 Punkte = Titelchance: 60%

 

2. EICHBERG 10 Spiele 22 Punkte

SG Grafendorf/Rohrbach II (H), Saifenboden/Pöllau II (H), Dienersdorf (H)  = möglich: 31 Punkte = Titelchance: 6%

 

3. NEUDAU 9 Spiele 21 Punkte

Saifenboden/Pöllau II (A), Dienersdorf (A), Vornholz (H), Schönegg (A) = möglich: 33 Punkte = Titelchance: 15%

 

4. HOFKIRCHEN 10 Spiele 21 Punkte

Buch/St. Magdalena (A), Schäffern (H), Greinbach II (A) = möglich: 30 Punkte = Titelchance: 4%

 

5. SCHÖNEGG 9 Spiele 21 Punkte

SG Grafendorf/Rohrbach II, Saifenboden/Pöllau II (H), Dienersdorf (H), Neudau (H) = möglich: 33 Punkte = Titelchance: 15%

  

Photocredit: USC Schäffern

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter